René Pollesch Verstorben: Trauer um den Intendanten der Berliner Volksbühne

Teile diesen Artikel
René Pollesch Verstorben
René Pollesch Verstorben

René Pollesch Verstorben – Schockierender Tod im Alter von 61 Jahren. Der amtierende Regisseur und Bühnenintendant René Pollesch ist am 23. Februar 2023 im jungen Alter von 61 Jahren verstorben. Theaterwelt große Vorliebe aus. Das Todesopfer ist noch nicht bekannt.

Verantwortlich für die Berliner Volksbühne

Als Nachfolger von Frank Castorf ist René Pollesch seit 2021 kommissarischer Intendant der Berliner Volksbühne. Zuvor hatte er bereits eine Vielzahl erfolgreicher Stücke auf großen deutschsprachigen Bühnen inszeniert. Weird Things und bissige Dialoge prägten sein besonderes Stil.

Auszeichnungen als Regisseur und Autor Pollesch war einer der bedeutendsten Theatermänner Deutschlands. Zu den zahlreichen Auszeichnungen, die ihm für sein Schaffen verliehen wurden, gehörten der Nestroy-Preis und der Mühlenberger Dramatikerpreis. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur komponierte er die Musik und schrieb die Texte zu seinen Stücken.

Tragischer Rückschlag für die Theaterbranche

Mit René Pollesch verlor das deutsche Theater einen seiner meistfotografierten Regisseure und Schauspieler. Sein viel zu früher Tod lässt eine große Lücke im Leben. Die Welt des Theaters an einem Ausnahmekünstler, dessen einzigartiger Stil die Bühnen nachhaltig geprägt hat. Dank seiner Inszenierungen wird sein Vermächtnis lebendig bleiben.

Kein einziges Mal in den vergangenen drei Jahren hat René Pollesch die Leitung der Berliner Volksbühne übernommen. Leider ist der Theaterdirektor im jungen Alter von 61 Jahren verstorben. Tragischerweise verstarb er am Montag, wie das Theater mitteilte.

Es gab einen großen deutschen Theaterregisseur und Dramatiker namens René Pollesch. Regelmäßige Handlungen und klassische Figuren waren in seinen Stücken oft nicht zu finden. „Pollesch hat einmal in der Wochenzeitung „Die Zeit“ gesagt, dass diese „Ölspur einer kohärenten Figur, auf der man dann so Schlitten fährt am Repräsentationstheater“ etwas war, was die meisten Schauspieler benutzten.

Wir finden nicht, dass jemand eine emotional stimmige Figur zeigen muss und einigermaßen logische Darbietung für eine halbe Stunde. Dem Durchschnittsmenschen fällt es im wirklichen Leben schwer, das zu tun. Seine Theatertexte weisen eine Leichtigkeit und Komplexität auf, die sich manchmal schwer zu überwinden schienen.

Pollesch vollendete über 200 Stücke, die meisten davon waren kurze Werke. Er war Anfang der 2000er Jahre Hausautor am Deutschen Schauspielhaus. Unter der Leitung der aktuellen Informantin Karin Beier inszenierte er auch Werke, allen voran „Ich kann nicht mehr“ aus dem Jahr 2017, das in Hamburg Premiere feierte. Er wurde mehrere Male mit Preisen ausgezeichnet. Alle Rechte vorbehalten von Lalo Jodlbauer, Autor von „Macbeth“.

Lesen Sie auch dies  Detlef Steves Ehefrau Nicole Steves Verstorben: Trauer um die starke Frau an seiner Seite

Schauspielhaus Deutschland

Ein bedeutendes und größtes Sprechtheater im deutschsprachigen Raum ist das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Studierte bei Heiner Müller und George Tabori. Der Regisseur und Dramatiker wurde am hessischen Friedberg im Jahr 1962 als Sohn eines Hausmeisters geboren. George Tabori und Heiner Müller gehörten zu seinen Professoren an der Universität Gießen, wo er Angewandte Theaterwissenschaften studierte.

Pollesch arbeitete auf vielen Bühnen, inszenierte seine Stücke mit großem experimentellen Geist und brachte auch mal ein Autokino ins Theater. Zu den Spielstätten, in denen er seine eigenen Werke inszenierte, gehörten das Burgtheater Wien, das Deutsche Theater Berlin und die Münchner Kammerspielen. Nein, die Interessen des Unternehmens können nicht mit denen von Heidi Hoh übereinstimmen: 2002: Heidi Hoh 3.

Suche nach einem Intendanten für die Berliner Volksbühne

In den Augen einiger langjähriger Theaterbesucher war die Nachricht, dass Pollesch zum Solotänzer der Volksbühne ernannt wurde, eine gute Nachricht. Nach dem Tod von Frank Castorf im Jahr 1590 gab es heftige Gegenreaktionen gegen seinen Nachfolger, den Belgier Chris Dercon, der in letzter Minute zurücktrat.

Ab 2021 übernahm Pollesch nach einer Interimsvereinbarung mit Klaus Dörr die Leitung. Pollesch hatte schon viele Jahre zuvor seiner Zeit an der Volksbühne gedient, unter Captainf. Wir schätzen das Theater als unabhängiges Haus mit unvergesslichen Charakteren.

Zu den Schauspielern, mit denen Pollesch zusammenarbeitete, gehörten Martin Wuttke, Fabian Hinrichs, Kathi Angerer und Sophie Rois. Mit der Uraufführung von „Aufstieg und Fall eines Vorhangs und sein Leben dazwischen“ im September 2021 gab er sein Theaterdebüt als Intendant des Theaters.

Minister René Pollesch ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Lena Fuchs, Sprecherin der Volksbühne, machte zunächst keinen Hinweis auf die genauen Todesumstände. „Wir sind alle geschockt“, erklärte sie der Deutschen Presseagentur. Der tragische Tod des Intendanten der Berliner Volksbühne, René Pollesch, im Alter von 61 Jahren schockierte die Theaterwelt. Mit dem Haus war Pollesch über Jahrzehnte verbunden. Noch ein Anruf von Barbara Behrendt.

Lesen Sie auch dies  Daniel Halemba Herkunft: Neue Einblicke in die Biografie des umstrittenen Politikers

Des Schmerzens sitzt tief. Frist für die Todesanzeige: knapp zwei Wochen nach der Premiere von René Polleschs neuem Stück an der Volksbühne. In der Pressemitteilung des Theaters heißt es: „Mit Entsetzen und in tiefer Trauer“, der Sänger habe seinen Tod bekannt gegeben.

René Pollesch Verstorben

„Sie brauchen nicht zu beunruhigen. Davon bin ich nicht alleine. Immer bin ich mit anderen. Ich habe nie gelebt und werde auch nicht allein sein. Ich kann mich dort verlassen. Mit meinen Rollen als Regisseur und Autor bin ich nie allein. „Wenn ich überhaupt mal allein gewesen wäre, würde ich nicht hier sitzen.“

Gwachsen in einem hessischen Dorf

Er ist in einem Dorf in Hessen aufgewachsen. Er war Maschinenschlosser und Hausmeister, während seine Mutter Hausfrau war. Während seine alternden Freunde eine Banklehre planten, besuchte Pollesch das brandneue Institut für Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen, auch bekannt als Kaderschmiede für Theorietheater.

Dann wird er nicht mehr beschäftigt sein. Fünf Jahre mit Pausen. Pollesch hatte keine Freude daran, über diese Zeit zu sprechen, aber sie wollte es auch nicht. Und nichts lag ihn weiter als seinen Lebenslauf zu verherrlichen. Etwa zu dieser Zeit verfasste er die „Heidi-Hoh-Trilogie“, die ihm 1999 den Durchbruch bescherte: eine Analyse der Selbstironie in der New Economy.

Aus dem Bedürfnis heraus, Theorien zu vermitteln, die den Schauspielern als „Sehhilfe für die Wirklichkeit“ dienen, entstand mit dem Pollesch Theater eine innovative Institution, die genau das anstrebte. Die Gruppe fügt sich nicht in die Figuren ein. Es werden komplexe Diskursfragmente diskutiert. Angerer: Man muss das Leben wollen, aber in einer irgendwie geregelten Gleichgültigkeit gegenüber dem Leben und auch gegenüber dem Sterben.

Und tatsächlich ist das der Trick: komödiantische Dialoge mit ironischen

Hochgeschwindigkeitsschleps zu vermischen und dabei immer auch die Popkultur zu erwähnen. Pollesch wollte in seinen Bühneninszenierungen keine erblichen Positionen verewigen. Jeder sagte nur was er wollte. Hierarchien ließen ihn völlig im Stich. Hätte der 2017 als Interimsdirektor der Volksbühnen entlassene Kunstkurator Chris Dercon gewusst, dass Pollesch kommt, hätte er gewusst, dass es sich wie Hohn anfühlen musste, als Dercon ihm verkündete: „Ich mach dich weltberühmt!“

Lesen Sie auch dies  Ümit Kulikoglu Bild: Let's Dance Stars Erinnern sich an den Beliebten Kollegen

Tatsächlich war Pollesch zu diesem Zeitpunkt bereits eine Kultfigur im deutschsprachigen Raum. Er wurde mehrmals zum Berliner Theatertreffen eingeladen und gewann zweimal einen renommierten Mülheimer Dramatikpreis. Es verhalf dem Haus nicht zu großem Erfolg, als er 2021 Intendant der Volksbühne wurde.

Das letzte Stück: eine schreckliche WG-Geschichte

Pollesch war ein außergewöhnlicher Mensch, ein unverfälscher und lebensnaher Künstler, der uns in seinen Texten stets teilhaben ließ a seinem Leiden am Leben. Er schrieb über Liebe, Verlust und unsere inhärente Fremdheit in dieser Welt. Sein letzter Text „ja nichts ist ok“ endet mit einer Liebeserklärung und ist eine tief angelegte WG-Geschichte über Krieg und Beteiligungen.

Wenn ein Mann allein ist, wird er verrückt. René Pollesch hat das deutschsprachige Theater mit Pop und Philosophie wiederbelebt; Für viele Schauspielerinnen und Schauspieler war der Regisseur und Volksbühnenintendant ein Befreier vom Lampenfieber. Etwas zum Anschauen.

Februar 2024. F. Wie die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz mitteilte, ist der Schauspieler und Regisseur René Pollesch heute im jungen Alter von 61 Jahren verstorben. Ab 2001 war Pollesch eine der herausragenden künstlerischen Persönlichkeiten, seit 2020 ist er es war der Hausverwalter.

Er studierte in den 1980er Jahren bei Andrzej Wirth und Hans-Thies Lehmann am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen. René Pollesch wurde am 29. Oktober 1962 im hessischen Dorheim/Friedberg geboren. Er war sowohl als Autor als auch als Regisseur (mit Regieanweisungen, die ausschließlich für seine eigenen Werke erstellt wurden) eine führende Stimme in der Gegenkultur des Theaters.

Ein Diskurstheater mit Führungsanspruch

Ihr von der poststrukturalistischen Theorie beeinflusstes Schreiben erlangte unter dem Label „Diskurstheater“ paradigmatischen Status und fand eine große Anhängerschaft. Pollesch brachte einen unaufhörlichen, immer an der Grenze zur Überforderung dahinströmenden Redefluss auf die Bühne, der aus figurativen Situationen, nachvollziehbaren Handlungen oder Konflikten beruhe.

Zuvor hatte er bereits neue Stücke geschrieben, bei denen es sich jedoch lediglich um Variationen bestehender Themen handelte. Mit Ausnahme eines Experiments im Volksbühnen-Prater Anfang der 1960er Jahre wurden sie nicht zur weiteren Verwendung durch andere Regisseure freigegeben.

René Pollesch Verstorben
René Pollesch Verstorben

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!