Emell Gök Che

Teile diesen Artikel
Emell Gök Che
Emell Gök Che

Emell Gök Che – PaderbornEmell Gök Che, eine preisgekrönte Designerin und Künstlerin aus Paderborn, kehrt bald mit ihrer eigenen Interior-Design-Show auf die Fernsehbildschirme zurück. Diese Informationen stammen von Artemell, einem Studio für Innen- und Produktdesign.

Nachdem Gök Che den ganzen Mai über jeden Werktag um 16:30 Uhr als Design-Expertin bei VOXs „Die Dekoprofis – die schönste Idee für jedes Budget“ zu sehen war, hat sie ab dem 2. Juli mit „Mein fabelhaftes Ferienhaus“ jeden Sonntag um 14:55 Uhr Premiere im ZDF. Laut einer Pressemitteilung von Studio Artemell wird Gök Che am Tag der Premiere auch im ZDF-Fernsehgarten mit Andrea Kiewel auftreten und den Zuhörern einen ersten Einblick in die Show gewähren.

In „Mein fabelhaftes Ferienhaus“ dekorieren Emell Gök Che und ihr Handwerkerteam vorgefertigte Ferienhäuser. Die Designerin stellt ihren „Kunden“ in einer Tragetasche die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Designrichtungen. Die gewählte Idee soll innerhalb von drei Tagen in die Tat umgesetzt werden. Der Künstler ließ Räume der Behaglichkeit entstehen, voller Individualität, Originalität und Wärme.

Seit 2007 ist die gebürtige Paderbornerin Emell Gök Che als On-Screen-Innenarchitektin für verschiedene TV-Sendungen tätig. Dazu gehören unter anderem „Wohnen wie die Reichen“ und „Ein Laden für Vicht“ im WDR, „Wohnen nach Wunsch – Das Haus“ auf RTL, „WohnSchnellSchön“ und „Die Schnäppchenhäuser“ auf RTL2 sowie „Die Einrichter“ und „Die Dekoprofis“ auf VOX.

„Mit ihrem lebendigen und herzlichen Stil gestaltet Emell Gök Che mit Leidenschaft Räume und moderiert Programme. Studio Artemell schreibt in einer Pressemitteilung, dass Emell Gök Che „sich als ehrenamtliche Bildungsbotschafterin und Friedenskünstlerin für einen friedlichen, interkulturellen Dialog und den Abbau von Vorurteilen einsetzt.“

Egal, ob es sich um ein abgenutztes Hotelzimmer oder eine leere Wohnung handelt, die vermietet werden muss, oder um das persönliche Urlaubsparadies der Künstlerin – Emell Gök Che kann es mit ihrer charakteristischen Mischung aus Stil, Kreativität und Herz möglich machen. Ab dem 2. Juli 2023 wird zur regulären Sendezeit um 14:55 Uhr MESZ im ZDF die erste von fünf Folgen ausgestrahlt. ZDFmediathek-Abonnenten können ab sofort mit der ersten Folge die neue Dokumentation „Mein fabelhaftes Ferienhaus“ anschauen.

Lesen Sie auch dies  Petra Gerster Ehemann

Die Innenarchitektin und ihr Team aus erfahrenen Handwerkern unterstützen private Hausbesitzer von Ferienhäusern gerne dabei, ihre Häuser zu idealen Rückzugsorten zu machen. Steigender Trend: Die Deutschen entspannen lieber im Ferienhaus.

Doch der anspruchsvolle Gast von heute will mehr als ein Häkeldeckchen und ein Hirschgeweihe; Sie wünschen sich eine gemütliche Wohnung mit viel Komfort. Speziell auf jeden Kunden zugeschnitten mit lokalem Flair. Emell Gök Che ist hier, um mit einfachen Hacks, strategischer Planung und einem Auge für Design zu helfen – und das alles zu Preisen, die die Bank nicht sprengen.

Emell Gök Che führt Sie durch die drei Phasen des Entscheidungsprozesses für die Neugestaltung. An erster Stelle steht die Besichtigung des Ferienhauses und das Kennenlernen der Eigentümer. Hier erfährt der Moderator, welche Vorlieben, Abneigungen, Hoffnungen und Träume in die Neugestaltung einfließen sollen.

Der nächste Schritt besteht darin, eine Bestandsaufnahme des aktuellen Zustands des Standorts vorzunehmen und etwaige größere Renovierungspläne festzulegen. Die Brainstorming-Phase hat begonnen und am Ende wird Emell Gök Che einen groben Entwurf zweier möglicher Designrichtungen vorstellen.

Zuerst das Idealszenario des Eigentümers und dann Plan B, die Empfehlung von Emell. Hier könnte sie sich von lokalen Bräuchen und Traditionen inspirieren lassen. Die Eigentümer entscheiden dann, ob sie den Vorschlag annehmen oder nicht. Während des Renovierungsprozesses bietet Emell Gök Che nützliche Do-it-yourself-Hacks und fantasievolle Dekorationsideen, die ein Ferienhaus in eine Oase der Ruhe verwandeln.

Für die Übertragung werden Untertitel bereitgestellt. Emell Gök Che geht an diesem Morgen immer wieder ein paar Schritte zurück, begutachtet ihre Fotos und nimmt kleinere Anpassungen vor, bis die Bilder in einer geraden Linie hängen. Im Rahmen der Paderborner Fototage stellt sie ihre Serie „Spuren des Aufbaus“ erstmals an der Universität Paderborn aus. In einem Interview sprechen die Absolventen der Universität über ihre Schulzeit, ihre Erfahrungen in drei verschiedenen Städten und ihre Wertschätzung für die Künste.

Wenn Sie an Ihre Zeit als Student in Paderborn zurückdenken, wohin sollten Ihre Gedanken gehen? Che Emell Gök: In erster Linie (sie lacht) denke ich an im Café oder in der Kneipe gekaufte Kakaos und Croissants. Das war auch mein erster Gedanke heute Morgen: „Ich muss mir einen Kaffee und ein Gebäck holen.“

Lesen Sie auch dies  Émile in Frankreich verschwunden: Émile in einem Heuballen versteckt?

Nein, aber ich habe fünf Jahre am College verbracht und in dieser Zeit viele interessante Leute kennengelernt; Es war eine wundervolle und befreiende Zeit meines Lebens. Vielen Dank an die Pädagoginnen, die mich geprägt haben: Ich habe Kunstseminare besucht, die von Professorinnen unterrichtet wurden. Sie haben für mich das Bild einer versierten und unabhängigen Frau gemalt; Du warst auch unglaublich nett und rücksichtsvoll. Das hat mich immer beeindruckt und tut es auch weiterhin.

Emell Gök Che

Warum kommen Sie immer wieder nach Paderborn?

Che Emell Gök: Da meine Familie derzeit in Paderborn lebt, spüre ich eine sehr starke emotionale Bindung zur Stadt. Paderborn war für mich vor ein paar Jahren noch ein viel beschaulicherer Ort, vor allem nach all meinen Reisen. Allerdings ist das heutige Paderborn ein lebendigerer Ort. Dies ist meine Werkstatt, in der Ideen gedeihen und schließlich in die Tat umgesetzt werden.

Das Leben in diesen drei Städten hat Sie inspiriert, oder

Klar wie Schlamm, Emell Gök Che. Das Leben ist viel unkonventioneller und befreiter. Darüber hinaus ist man den unterschiedlichsten Menschen und Eindrücken ausgesetzt. Ich besitze Wohnungen in allen drei Städten und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Drei Städte, drei Leben. Gute Zeiten drei.

Zu guter Letzt: Was bedeutet Kunst für Sie

Che Emell Gök: So schnell?! Für mich ist Kunst überlebenswichtig. Meiner Meinung nach ist Kunst äußerst alltagsrelevant.Dies bestimmt auch den Schwerpunkt meiner kreativen Bemühungen. Alle meine Arbeiten haben eine soziale Komponente und eine persönliche Seite. Aber es dauert, bis ich das Studio betreten kann: Der kreative Prozess hat aufgrund der umfassenden Planung eine ganz eigene Energie. Anstrengend und zeitaufwändig. Eben so, wie es mir gefällt.

(Das Interview fand im Juni 2015 statt.)Paderborn. Seit zwei Wochen läuft die ZDF-Sendung „Mein fabelhaftes Ferienhaus“, moderiert von der Paderborner Designerin Emell Gök Che. In der dritten Folge fügte sie ein weiteres Paderborner Gesicht hinzu: Bei der anschließenden Veranstaltung, die am Sonntag, 16.

Lesen Sie auch dies  Hansi Hinterseer Verstorben: Der Schlagerstar lebt! Freude über Falschmeldung

Juli um 14:55 Uhr in Burgsinn stattfindet und sich um die Sanierung eines Fachwerkstattgebäudes dreht, ist auch Tischmeister Matthias Gerdesmeier mit dabei. Er ist mit dem Einbau der Küche beschäftigt. Emell Gök Che, eine gebürtige Paderbornerin, ist seit 2007 häufiges Kameramotiv. Bisher hat sie in mehr als einem Dutzend Fernsehsendungen mitgewirkt.

Sie plant derzeit ein Friedensfest für den kommenden September in Paderborn und braucht dafür die Unterstützung engagierter Unternehmen.Zu diesem Zweck habe ich über ein wohlwollendes Programm nachgedacht, das Vorträge, Konzerte und Ausstellungen umfassen und die Menschen dazu ermutigen soll, besser miteinander auszukommen.

Außerdem werden mehrere Paderborner Künstler im Rahmen dieser Welle nach Paderborn reisen, heißt es in einer Pressemitteilung an Emell Gök Che. Senden Sie uns eine E-Mail an info@artemell.com für weitere Details. Emell wuchs in einem Haushalt auf, in dem ihre Eltern beide als Schneiderinnen und Näherinnen arbeiteten, sodass sie eine natürliche Begabung für das Handwerk hatte. Ihre erste Hose entwarf sie bereits im Alter von elf Jahren, und als sie siebzehn war, produzierte sie bereits ihre eigenen Modenschauen.

Neben ihrem Studium arbeitete sie als Fitnesstrainerin, Stylistin und Fotografin. Emell ist immer auf der Suche nach neuen Ventilen für ihre Fantasie und innovativen Methoden, um ihr Innenleben transparenter zu machen. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich ihr Arbeitspensum weiterentwickelt und ist gewachsen. Sie strebt nun danach, als Konzeptkünstlerin, Malerin sowie Mode- und Innenkonzeptdesignerin anerkannt zu werden.

Sie ist jung, kreativ und liebt offensichtlich das, was sie tut, tief und beständig. Ihr vorrangiges Lebensziel wäre es, so viel exzellente Kunst wie möglich zu schaffen. Daher sind die Sätze „erschaffen oder sterben“ und „lieben oder gehen“ dauerhaft in ihre Haut auf ihren Armen eingraviert. Emell verbringt seine Zeit derzeit zwischen Paderborn (Deutschland) und Istanbul (Türkei).

Emell Gök Che
Emell Gök Che

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!