Wolfgang Porsche Kinder

Teile diesen Artikel
Wolfgang Porsche Kinder
Wolfgang Porsche Kinder

Wolfgang Porsche Kinder – Wolfgang Heinz Porsche ist Mitglied der Porsche-Familie und deutsch-österreichischer Manager. Am 10. Mai 1943 kam er in Stuttgart zur Welt. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG und der Porsche Automobil Holding SE, an denen er beide beteiligt ist. Der jüngste Sohn von Ferdinand Porsche und Dorothea Reitz. Ferdinand Porsche, Schöpfer des Porsche 911, ist sein älterer Bruder.

Nach dem Abitur absolvierte er eine Metallberufslehre, bevor er sich an der Wirtschaftsuniversität Wien zum Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre einschrieb. Porsche machte sich nach der Schule selbstständig und brachte Yamaha-Motorräder nach Österreich. Daimler-Benz stellte ihn 1976 ein. Zwei Jahre später trat er in den Aufsichtsrat der Porsche AG ein. 2007 übernahm er den Vorstandsvorsitz der Porsche AG und der Porsche Automobil Holding SE.

2008 wurde er zudem Mitglied des Aufsichtsrats der Volkswagen AG.Porsche war zuvor mit Susanne Bresser verheiratet, einer Filmemacherin und Drehbuchautorin von 1988 bis zu ihrer Scheidung im Jahr 2008. Sie sind stolze Eltern von zwei Söhnen. Wolfgang Porsche ist im österreichischen Zell am See zu Hause.Zusammen mit Josef Michael Ahorner, Stefan Pich, Peter Daniell Porsche, Hans Michel Piech, Ferdinand Oliver Porsche und Hans-Peter Porsche gehört er dem Vorstand der Porsche Automobil Holding an. Er ist auch Mitglied des Aufsichtsrats der Volkswagen AG, die ein eigenständiges Unternehmen ist.

Die Porsches und die Pichs

Die Familie Porsche ist eine bemerkenswerte österreichisch-deutsche Unternehmerfamilie. Sie stammen von Ferdinand Porsche ab, einem österreichisch-deutschen Automobilpionier. Ihre Mitglieder besitzen die alleinige Stimmrechtskontrolle an der Volkswagen AG und die Mehrheitskontrolle an der Porsche SE. In Zell am See, Österreich, befindet sich der Hauptsitz der Familie Porsche.

Lesen Sie auch dies  Stefanie Hertel Kinder

Porsche

Ferdinand Porsche, Sohn von Anton Porsche 1845-1908 und Anna Ehrlich, wurde in Maffersdorf, Böhmen, in einen deutschsprachigen Haushalt hineingeboren.Ferdinand Porsche war der Sohn von Anton Porsche 1845-1908 und Anna Ehrlich, deutsche Muttersprachler aus Maffersdorf, Böhmen.

Seine Freunde, seine Existenz

Dr. Wolfgang Porsche ist der prominenteste Vertreter der Marke. Sowohl das Unternehmen als auch die Muttergesellschaft stehen unter seinem wachsamen Auge als Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG. Sein 75. Geburtstag ist am 10. Mai, und er wird 75 Jahre alt. Mehr als 600 Jahre sind vergangen, seit das Gut Schüttgut auf einer Bergwiese im österreichischen Zell am See gegründet wurde. 1941 erwarb Ferdinand Porsche das Anwesen als Zufluchtsort für seine Familie und um nach seinem Umzug nach Stuttgart den Kontakt zu Österreich aufrechtzuerhalten.

Als sein Sohn Ferry in den 1930er Jahren durch die Alpen reiste, entdeckte er das Bauernhaus; Er würde später das moderne Unternehmen gründen und der Vater von Wolfgang Porsche sein. Touren und Probefahrten sind in der Region rund um Österreichs höchsten Gipfel, den Großglockner, sehr zu empfehlen. Ab 1943 diente das Schüttgut als Rückzugsort für die ganze Familie. Elf Kinder, darunter Wolfgang, hatten eine tolle Zeit an dem ruhigen See, umgeben von hohen Bergen und weit weg von den Gefahren des Krieges.

Wolfgang Porsche Kinder : Felix Alexander Porsche,Ferdinand Rudolf Wolfgang Porsche

Porsche-Gründer Ferdinand war ein Mastermind hinter dem Steuer. Trotzdem verbrachte er selten Zeit mit seinem jüngsten Enkelkind. Nach einem Aufenthalt in einem französischen Kriegsgefangenenlager kehrte Ferdinand mit gesundheitlichen Problemen und einem unruhigen Gemüt nach Hause zurück. Als Wolfgang ein Kind war, schien es, als ob sein Großvater die ganze Zeit entweder wegging oder nur von irgendwo nach Hause kam.

Lesen Sie auch dies  Smash-Mouth-Sänger Steve Harwell Kinder

Ferdinand, ein freundlicher und aufmerksamer Vater, ging mit seinem Enkel ins Kino, wann immer er in der Stadt war. Beim gemeinsamen Filmeschauen schlief Wolfgangs Großvater oft friedlich ein, aber Wolfgang befragte seinen Opa hinterher immer wieder zu dem Film. Der Vater von Wolfgang Porsche, Ferdinand „Ferry“, brachte 1949 ein kleines, aber talentiertes Entwicklungsteam zurück nach Stuttgart, Deutschland, nachdem er den Krieg im österreichischen Gmünd in Kärnten verbracht hatte. Der Kinderschwarm bahnte sich langsam seinen Weg aus dem Schüttgut. Nach dem Verlassen von Salzburg ließ sich die Familie Pich in Zuffenhausen und Feuerbach nieder.

Wolfgang Porsche Kinder

Werte

Ich habe ein starkes Zugehörigkeitsgefühl zu meinen Lieben, meiner Firma und meinen Kollegen. Die Familie Porsche hat immer Wert auf ihre Mitarbeiter gelegt, und ich habe vor, das Gleiche zu tun. Der bemerkenswerte Erfolg von Porsche ist zu einem großen Teil auf die Unternehmenskultur des gegenseitigen Respekts und der Faszination zurückzuführen. Schon in jungen Jahren wurde mir von meinem Großvater Ferdinand und meinem Vater Ferry beigebracht, Ältere zu respektieren und hart zu arbeiten.

In einem Porsche kann man mehr als schnell fahren. Porsche-Fans sind wie eine Familie.1984 feierten Wolfgang Porsche ganz rechts und seine Brüder Hans-Peter zweiter von links, Gerhard dritter von links und Ferdinand Alexander vierter von links den 75. Geburtstag ihres Vaters Ferry im Hause Porsche in Stuttgart .Die Feier zum 75. Geburtstag von Ferdinand Porsche im Herbst 1950 auf Schloss Solitude bei Stuttgart war ein besonderes Ereignis, besonders für die damaligen Verhältnisse Die düstere Nachkriegszeit.

Obwohl alle älteren Geschwister und Cousins von Wolfgang eingeladen waren, blieb der Siebenjährige außen vor. Wolfgang Porsche erinnert sich noch heute an die Zeit, als er seine Familie aus dem oberen Fenster der Porsche-Villa am Feuerbacher Weg zum Feiern beobachtete. Ferdinand Porsche starb fünf Monate später.Wolfgang Porsche besuchte die Odenwaldschule, ein renommiertes fortschrittliches Internat, im Stadtteil Ober-Hambach in Heppenheim, Deutschland.

Lesen Sie auch dies  Emell Gök Che Kinder

Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Schlosser. In den 1960er Jahren war das Schmieden eines Kaminbestecks und eines Rosts eine übliche Anforderung an einen Gesellen, und von den Kandidaten wurde erwartet, dass sie weit darüber hinausgehen. Wolfgang Porsche räumt ein, dass er seitdem seine Fähigkeiten als Metaller verloren hat, aber nicht seine Praktikabilität. Der Nervenkitzel, einen Sportwagen zu fahren, war schon immer einer der Höhepunkte seines Lebens, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne.

Nächtliche Probefahrten auf der benachbarten Autobahn nach Leonberg und durch den Engelbergtunnel waren durchsetzt mit ausführlichen Gesprächen mit seinem Vater Ferry und seinem Bruder Ferdinand Alexander über die Ablösung des 356.

Wolfgang Porsche Kinder
Wolfgang Porsche Kinder

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!