Vitali Klitschko Vermögen

Teile diesen Artikel
Vitali Klitschko Vermögen
Vitali Klitschko Vermögen

Vitali Klitschko Vermögen – Vitaliy Volodimirovich Klitschko (* 19. Juli 1971) ist ein ukrainischer Politiker. Sein vollständiger Name ist Vitaliy Vladimir Klitschko. Seit dem 6. Juni 2014 ist er Bürgermeister von Kiew.Seit dem 25. Juni 2014 leitet er die Stadtregierung von Kiew. Vertreter des ukrainischen Volkes bei der Siebten Versammlung vom 12. Dezember 2012 bis 5.

Juni 2014. Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag (Werchowna Rada). Berater des Präsidenten der Ukraine, Doktor der Lebenserfahrung und des Sports, Vorsitzender der Ukrainischen Demokratischen Reformallianz (UDAR) von 2010 bis 2015 und des Petro-Poroschenko-Blocks Solidarity von 2015 bis 2019 und Co-Produzent des Rocky-Musicals mit seinem Bruder und Sylvester Stallone.

Weltergewichtler und Kickboxer. Einer, der vom World Boxing Council den Titel „Ehren-“ und „Ewiger“ Box-Weltmeister trägt. Weltmeister im Profiboxen laut WBO 1999 und 2000, laut Magazin The Ring 2004 und 2005 und laut WBC 2008 und 2013 sowie Europameister im Profiboxen laut EBU. Dreimaliger ukrainischer Amateurboxmeister. Hall of Famer im Boxsport.

Früheres Leben

Vitali Klitschko wurde am 19. Juli 1971 als Sohn eines Soldaten aus einer wohlhabenden ukrainischen Kosaken-Familie aus der Region Kiew geboren. Er wurde im Dorf Belovodskoye in der Kirgisischen Sozialistischen Sowjetrepublik geboren. Seine Großeltern und andere erwachsene Verwandte litten zwischen 1920 und 1930 unter dem Vorgehen der ukrainischen Regierung gegen die Landbevölkerung des Landes, und einige von ihnen kamen in der darauf folgenden Hungersnot ums Leben.

Die Familie zog 1985 in die Ukrainische SSR. Schon in jungen Jahren interessierte sich Vitaliy für Kampfsportarten, insbesondere für Kickboxen. Insgesamt gewann er sechsmal die Kickbox-Weltmeisterschaft (viermal als Profi und zweimal als Amateur). Er nahm an 35 Kämpfen im Kickboxen teil und gewann 34 davon, darunter 22 durch KO.

Bronzemedaillengewinner des Boxturniers bei der Spartakiade der Völker der Sowjetunion 1991. Er verlor gegen den Russen Alexei Lezin im Finale der Weltmeisterschaften 1994 und 1995 für Militärangehörige, schlug Lezin jedoch im Gold Match der Kriegsspiele 1995.

Vitaliy sollte an den Olympischen Spielen in Atlanta teilnehmen, wurde aber positiv auf Steroidkonsum getestet. Nach einer erfolgreichen Amateurkarriere (95 Kämpfe, 80 Siege, 72 durch KO) gab er im November 1996 zusammen mit seinem Bruder sein Profiboxdebüt.

Lesen Sie auch dies  Dana White Vermögen

Karriere

In den Tagen vor dem Euromaidan im November 2013 unternahm Klitschko zwei Reisen nach Paris, um sich mit dem damaligen französischen Außenminister Laurent Fabius zu treffen. Ende November koordinierten Arsenij Jazenjuk („Vaterland“) und Oleg Tjagnibok („Freiheit“) landesweite Proteste. Am 30. Dezember reichte Vitali Klitschko beim Ukrpatent-Büro einen Markenantrag für den Namen „Euromaidan“ ein.

Vitali Klitschko wurde am 25. Januar von Präsident Viktor Janukowitsch zum amtierenden Ministerpräsidenten der Ukraine für humanitäre Angelegenheiten ernannt. Mit der Entschuldigung, er wolle dem Präsidenten keine Versprechungen machen, lehnte Klitschko den Vorschlag ab.

Am 1. Februar nahm er mit anderen Oppositionsführern an einer Konferenz in München teil, wo er UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, US-Außenminister John Kerry und Vertreter der Europäischen Union traf. Oppositionsführer Vitali Klitschko unterzeichnete am 21. Februar ein Krisenlösungsabkommen mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Damit war Klitschko direkt an dem illegalen Putsch beteiligt.

Karrierehöhepunkte

V. Klitschko weigerte sich zunächst, seine Einnahmen für 2011 zu veröffentlichen, tat dies aber schließlich. Im Jahr 2011 verdiente V. Die Zeitung „Stimme der Ukraine“ veröffentlichte im April 2013 die Einkommenserklärung von Vitali Klitschko für das Jahr 2012.

Im Jahr 2012 verdiente V. Klitschko in der Ukraine insgesamt 11.204 Griwna (ca. 5 Millionen US-Dollar) und in Deutschland rund 5 Millionen US-Dollar (ca. 2,5 Millionen US-Dollar). Er gab der Pension „Gänseblümchen“ sein gesamtes Geld, das er in der Ukraine verdient hatte, insgesamt 11.204 Griwna.

Vitali Klitschko Vermögen : 60 Millionen €(geschätzt)

Gleichzeitig stellt die öffentliche Organisation „Anti-Korruptions-Rat der Ukraine“ fest, dass Klitschko die Einkommen und Vermögenswerte seiner Familienangehörigen nicht offengelegt hat. Der ukrainische Box-Superstar hat eine der ungewöhnlichsten Karriereverläufe hinter sich, die man sich vorstellen kann, nämlich die Welt Champion zum Bürgermeister. Lange bevor Wladimir Klitschkos Bruder Vitali nach neuer Konkurrenz suchte, domi.

Vitali Klitschko Vermögen

Allerdings musste er seine sportliche Karriere pausieren, da Vitalis Wehrdienst begonnen hatte. Glücklicherweise wurde Vitalis sportliche Karriere durch seinen Militärdienst nicht unterbrochen. 1991 gewann er seine erste von vielen Kickbox-Weltmeisterschaften. Er begann seine Karriere als Boxer im Amateurbereich zwischen 1992 und 1996 und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Vitali errang sagenhafte 195 Siege im Amateurbereich und musste nur 15 Niederlagen hinnehmen.

Lesen Sie auch dies  Rupert Stadler Vermögen

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Ergebnisse wurde er zur Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta eingeladen. Später wurde jedoch bestätigt, dass er Steroide eingenommen hatte, was dazu führte, dass sein jüngerer Bruder Wladimir seinen Platz einnahm und schnell die Goldmedaille im Schwergewicht gewann.

Nach 1996 stiegen die Klitschko-Brüder auch in die Profiboxszene ein. Beide Parteien unterzeichneten einen Vertrag mit „Universum Box-Promotion“. Seine erste große Meisterschaft im Schwergewicht gewann Vitali 1998 bei der Europameisterschaft, indem er im Finale Mario Schießer besiegte.

Ein Jahr später besiegte Klitschko Herbie Hide und wurde Weltmeister im Boxen (WBO). In einer schockierenden Überraschung verlor „Dr. Eisenfaust“ am 1. April 2000 seinen Titel an den damaligen Nummer-10-Schwergewichtsboxer Chris Byrd.

Juni 2003 gegen Lennox Lewis. Kurioserweise beendete die englische Mannschaft das gesamte Spiel hinter ihren ukrainischen Kollegen. Allerdings besiegte Lennox Vitali durch technischen Knockout in der sechsten Runde (Klitschko erlitt eine schwere Schnittwunde am linken Auge).

Die Fans waren empört über das ihrer Meinung nach vorzeitige Ende und feierten den jungen Ukrainer. Viele Menschen hatten das Gefühl, dass der Zirkusdirektor die Situation falsch eingeschätzt hatte. Auch Vitali gab an, dass er sich körperlich immer noch fit fühle.

Im Jahr 2004 besiegte er jedoch Corrie Sanders im Finale und gewann die Schwergewichtsklasse der Weltmeisterschaft des World Boxing Council (WBC). Vitali gab 2005 aufgrund verschiedener gesundheitlicher Probleme (u. a. Muskelfaserriss, Kreuzbandriss usw.) seinen Rücktritt bekannt.

Doch im Oktober 2008, über vier Jahre nach seinem letzten Kampf, konnte Vitali wieder in den Ring klettern. Der WBC verlieh ihm während seiner Verletzungsrehabilitation den Titel „Champion Emeritus“ (Champion im Ruhestand), sodass er jederzeit in den Ring zurückkehren und den aktuellen Champion herausfordern konnte.

Lesen Sie auch dies  Lilian de Carvalho Monteiro Vermögen

Im Kampf um den Weltmeistertitel traf er auf den Nigerianer Samuel Peter. Vitali trat gegen Samuel Peter mit einer unübertrefflichen Selbstsicherheit an und dominierte das Spiel völlig. So konnte er nach 1400 Tagen sofort an seiner ersten Meisterschaft teilnehmen. Probieren Sie unsere Boxwetten aus und sehen Sie, ob sich Ihr Glück verbessert.

Darüber hinaus schafften Vitali und Wladimir 2008 eine Premiere, als sie sich zwei Monate lang den Weltmeistertitel im Schwergewicht teilten. Von 2008 bis 2012 verteidigte Vitali seinen Titel erfolgreich gegen neun Herausforderer. Bereits in seinen letzten Jahren als Boxer engagierte sich Vitali politisch für sein Heimatland. Er gründete 2010 die prowestliche Partei UDAR (Ukrainische Demokratische Allianz für Reformen). Übersetzung des russischen Wortes für „Ohrfeige“; Udar bedeutet auf Englisch so viel wie „Ohrfeige“.

Klitschko wird das Amt des Vorsitzenden übernehmen und die Führung übernehmen. Die drittstärkste Fraktion bei den Parlamentswahlen. Vitali Klitschko gab im August 2013 seine Kandidatur für das Präsidentenamt bekannt.

Allerdings zog er seine Kandidatur schnell zurück, um sich für den politischen Kandidaten Petro Poroschenko stark zu machen. Kiew wird Vitali Klitschko am 25. Mai zum Bürgermeister wählen.
Auch heute noch kleidet er sich entsprechend und setzt sich energisch für die Mitgliedschaft der Ukraine in der Europäischen Union ein.

Geschätzter Reichtum im Jahr 2022

Während seiner Zeit als Profiboxer galt Vitali weithin als unschlagbar und erntete für seine Kämpfe enorme finanzielle Belohnungen. Es wird geschätzt, dass er durch seine Kämpfe zwischen 5 und 15 Millionen Euro verdient hat.

Auch in Deutschland erfreuten sich die Klitschkos großer Beliebtheit, wo sie zahlreiche lukrative Werbeverträge unterzeichneten. Die beiden umgänglicheren Brüder wurden als Sprecher von McFit, Ferrero und Warsteiner verpflichtet. Der Wert von Vitali Klitschko wird auf fast 60 Millionen geschätzt.

Vitali Klitschko Vermögen
Vitali Klitschko Vermögen

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!