Ümit Kulikoglu tot: Let’s Dance Familie Trauert um den Plötzlichen Tod des Beliebten Kollegen

Teile diesen Artikel
Ümit Kulikoglu tot
Ümit Kulikoglu tot

Ümit Kulikoglu tot – Wir können es immer noch nicht glauben. So etwas Tragisches habe ich noch nie gehört. Senden Sie positive Energie an Ihre Familie und Freunde! „Freund Ümit, ruhe in Frieden“, sagte Malika Dzumaev, eine Kollegin. Es fällt mir immer noch schwer zu glauben, dass du, lieber Ümit, nicht mehr Teil unserer Gruppe bist. Wir werden dich alle schrecklich vermissen. Ruhe in Frieden.“ wie Ekaterina Leonova es ausdrückte.

Um Isabel Edvardsson zu zitieren: „Er war einfach immer da

Emotionale Hommagen an den Produktionsleiter werden unter anderem von Christian Polanc, Christina Luft und Isabel Edvardsson geschrieben. Während ich schreibe, steigen mir Tränen in die Augen, denn ich hatte nie vor, so etwas zu schreiben … Er hat so vielen Menschen viel bedeutet und war immer da. Der Kommentator, der unter dem Beitrag schrieb: „Dieses Jahr hat er mir wirklich bewiesen, was für ein großes Herz er hat“, brachte es am besten auf den Punkt.

Professionelle Tänzer wie Valentin Lusin überbrachten die Nachricht von seinem unerwarteten Tod in ihren eigenen Geschichten und dachten an ihn und den Rest der „Let’s Dance“-Familie. Einige der ehemaligen Profis von Seapoint, wie Mimi Kraus und Anna Ermakova, drückten ihre Trauer im Kommentarbereich des Instagram-Posts aus.

Ohne Orientierung und voller Schmerz sind wir ratlos. Es ist wahr, dass Sie einen großen Fehler gemacht haben. „Deine Seaopoint Familie“, die Produktionsfirma, die seit langem Let’s Dance produziert, schrieb in einem herzlichen Instagram-Post. Bei seinem Tod am 18. Oktober war Ümit Kulikoglu 46 Jahre alt.

Unter dem Instagram-Post der Produktionsfirma meldeten sich Freunde, Familie und Kollegen mit herzlichen Abschiedsbotschaften zu Wort. Der Tod des Produzenten der Show hat auch viele der „Let’s Dance“-Darsteller getroffen, die Ümit seit Jahren kennen und mit ihm zusammengearbeitet haben.

Du hast noch so viel vor im Leben gehabt. Renata Lusin schreibt: „Du willst uns alle das vermissen, anstatt dich gehen zu sehen.“ Auch Profitänzerin Kathrin Menzinger hinterlässt herzliche Worte: „Mein aufrichtiges Beileid und Mitgefühl gilt der Familie und den Freunden Ümits …“ Während ich das schreibe, steigen mir Tränen in die Augen, denn ich hatte nie vor, so etwas zu schreiben.

Er hat so vielen Menschen viel bedeutet und war immer da. Für mich hat er im vergangenen Jahr endlich gezeigt, was für ein großes Herz er hat. Das Leben ist unfair, wie das Sprichwort sagt. Allerdings war das eine ganze Zeit lang nicht so.

Lesen Sie auch dies  Fabian Kahl tot

Von Motsi Mabuse über Christian Polanc bis hin zu den „Dancing Stars“ Anna Ermakova und René Casselly hat die gesamte „Let’s Dance“-Familie in den Kommentaren gezeigt, dass sie Ümit immer an einem besonderen Platz in ihren Herzen tragen wird. (kwa)Traurige Neuigkeiten zur Tanzshow „Let’s Dance“ Wir haben keine Orientierung und spüren nichts als Schmerz. Auf ihrer Instagram-Seite schrieb Seapoint Productions, die auch für die RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ verantwortlich ist: „Du fehlst uns so sehr.“

Der Tod des leitenden Produktionsleiters Ümit Kulikoglu inspirierte uns zu diesen herzlichen Worten. Er starb im jungen Alter von 46 Jahren. Viele der „Let’s Dance“-Prominenten haben mitgemacht. Die Besetzung von „Let‘s Dance“ trauert um ihren Produktionsleiter.

Seapoint Productions macht ihre Tanzshow schon seit Jahren. Offensichtlich spürt die gesamte Mannschaft die Auswirkungen des tragischen Todes von Kuglikoglus. Seine Geburts- und Sterbedaten sind im Instagram-Post zu sehen. Diesem Bericht zufolge ist Kuglikoglu tatsächlich am 18. Oktober verstorben.

Zeigen Sie Instagram-Inhalte an

An dieser Stelle finden Sie einige Instagram-Inhalte, die von unserer Redaktion wärmstens empfohlen wurden. Er ist ein zusätzlicher Bonus für den Artikel und kann per Knopfdruck ein- oder ausgeblendet werden. Ja, ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Dabei können sensible Informationen an den Inhaltsanbieter oder Drittanbieter übermittelt werden.

Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. Mehrere „Let‘s Dance“-Stars haben den Beitrag kommentiert, um ihre Unterstützung auszudrücken. Unter ihnen war auch der Ex-Kunstturner Philipp Boy, der die Schau im Jahr 2023 besuchte. Unerträglich, wie er es schriftlich formuliert. Was zum Teufel, das sind einige traurige Nachrichten.

Es gibt andere Prominente, die geschrieben haben:

Die unsterblichen Worte von Renata Lusin: „Es gibt keine Worte!“ Fassungslos! Es lag noch so viel im Leben vor dir. Wir sprechen allen unseren Freunden und Familienmitgliedern in dieser schwierigen Zeit unser tiefstes Beileid aus. Du solltest deswegen besser aus unserem Leben verschwinden.

In einer rührenden Hommage schrieb Isabel Edvardsson: „Mein herzliches Beileid und Mitgefühl an Ümits Familie und Freunde … Während ich das schreibe, steigen mir Tränen in die Augen, denn ich hatte nie vor, so etwas zu schreiben. Dieses Jahr hat er mir endlich bewiesen, was für ein großes Herz er hat. Das Leben ist nicht fair, wie die Deutschen sagen. Wir vermissen auch Ümit und ich kann mir nur vorstellen, wie schwer es für seine Familie ist und Freunden. Wir wünschen Ihnen und seinen Lieben viel Glück und Kraft.

Lesen Sie auch dies  Roxette-Sängerin Marie Fredriksson ist tot
Ümit Kulikoglu tot

Alle in der „Let‘s Dance“-Familie stehen unter Schock. Der leitende Produktionsleiter Ümit Kulikoglu, der das erfolgreiche Tanzprogramm leitete, ist verstorben. Laut RTL ist die „Let’s Dance“-Liebe im Alter von 46 Jahren gestorben. Seine Kollegen nehmen in aufrührerischen Internetbeiträgen Abschied.

Bildallianz / Rolf Vennenbernd/dpa | Rolf Vennenbernd

Die „Let‘s Dance“-Familie ist nun von einer niederschmetternden Nachricht erschüttert. RTL gab am 27. Oktober 2023 bekannt, dass ein wichtiger Mitarbeiter der TV-Show das Unternehmen verlassen hat. Der leitende Produktionsleiter der beliebten Tanzshow, Ümit Kulikoglu, 46, ist verstorben. Die „Let‘s Dance“-Darsteller verabschieden sich online von einem lieben Freund und Kollegen.

Ümit Kulikoglu ist nicht mehr; Der „Let’s Dance“-Crooner ist im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Wir haben keine Worte für unseren Schmerz und unsere Verwirrung. Es ist wahr, dass Sie einen großen Fehler gemacht haben. „Deine Seaopoint Familie“, schrieb die Produktionsfirma Seaopoint Productions, die seit Jahren „Let‘s Dance“ produziert, in einem emotionalen Instagram-Post. Dem Nachrichtenbericht zufolge ist Kulikoglu am 18. Oktober verstorben.

Der mysteriöse Tod des RTL-Lieblings bleibt ein Rätsel. Der Sender identifizierte keine tödliche Krankheit. Nazan Eckes schreibt einen herzlichen Beitrag zum Tod von Ümit Kulikoglu. Tatsache ist jedoch, dass der Schock über Kulikoglus frühen Tod eine tiefe Wunde hinterlassen hat, wie die Trauer seiner RTL-Kollegen zeigt. Nazan Eckes war ein früher Abtrünniger aus dem Lager von Ümit Kulikoglu. In einem bewegenden Instagram-Beitrag, der am Dienstag (26. Oktober) veröffentlicht wurde, verrät sie, wie nahe sie Ümit gekommen ist.

Besetzung und Crew von „Let‘s Dance“ verabschieden sich von Ümit Kulikoglu

Auch viele „Let‘s Dance“-Stars, die viele Jahre mit Kulikoglu zusammenarbeiten, sind durch seinen Tod am Boden zerstört. Auf Deutsch: „Es gibt keine Worte.“ Fassungslos! Die professionelle Tänzerin Renata Lusin sagt zum Beispiel: „Du hattest im Leben noch so viel vor dir […] Du wirst uns alle noch viel mehr vermissen, wenn du einfach aufstehen und gehen würdest.“ Kathrin Menzinger, Tänzerin bei RTL, ist sichtlich erschüttert über den Tod von Ümits.

Sie schreibt bewegend: „Mein herzliches Beileid und Mitgefühl an Ümits Familie und Freunde …“ Da ich nie vorgehabt hatte, so etwas zu schreiben, wisch ich mir beim Tippen die Tränen weg. Er hat so vielen Menschen viel bedeutet und war immer da. Für mich hat er im vergangenen Jahr endlich gezeigt, was für ein großes Herz er hat. Das Leben ist unfair, wie das Sprichwort sagt.

Lesen Sie auch dies  Fabian 4 Jahre tot

Auch „Let‘s Dance“-Star Ekaterina Leonova hinterlässt herzliche Zeilen: „Ich kann immer noch nicht glauben, dass du, lieber Ümit, nicht hier bei uns bist. Zur traurigen Todesanzeige kommentiert sie:“ „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse sagte: „Ruhe in Peace, du wirst sehr vermisst werden.“

Chryssanthi Kavazi, eine ehemalige „Let’s Dance“-Teilnehmerin und aktuelle GZSZ-Darstellerin, wirkte ebenfalls schockiert. Mein Herz ist gebrochen!!! Autsch, so schrecklich Rückschlag! Die Schauspielerin trauert um den Verlust des Produktionsleiters mit einem „Ruhe in Frieden, lieber Ümit!“

Sind Sie mit Ihrer Lektüre dem Zeitplan voraus? Ein Synchronsprecher von „Emancipation“ ist im jungen Alter von 46 Jahren gestorben. Hier finden Sie die neuesten Eilmeldungen, die neuesten Videos und den direkten Weg zur Redaktion.

sba/loc/news.deDepression bei der „Let’s Dance“-Besetzung: Der Produzent von „Let’s Dance“ und Senior-Mitglied des Seapoint-Teams, Ümit Kulikoglu, ist verstorben. Das gab das Unternehmen in einem Instagram-Post bekannt. Berichten zufolge ist Kulikoglu am 18. Oktober verstorben. Jetzt war er 46 Jahre alt. Let‘s Dance“-Stars trauern um Produktionsleiter Ümit Kulikoglu.

Wir haben keine Worte für unseren Schmerz und unsere Verwirrung. „Umit, du vermisst uns so sehr“, schreibt Seapoint auf seiner Instagram-Seite. Mehrere Profis haben sich zum Tod von Kulikoglus geäußert und vermuten lassen, dass der Produktionsleiter für mehr als nur „Let‘s Dance“ verantwortlich war.

Stimme zu und lies weiter

Unser Redaktionsteam hat als Ergänzung zu diesem Artikel einen externen Instagram-Inhalt ausgewählt, um die Geschichte zu erzählen. Wir benötigen Ihre Erlaubnis, Ihnen diesen Inhalt anzuzeigen. Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen, beispielsweise durch Kontaktaufnahme mit dem Datenschutzbeauftragten. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum zweiten Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Durch die Nutzung dieser Website erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten an Plattformen Dritter und möglicherweise an unsichere Rechtsordnungen Dritter übermittelt werden, um Inhalte Dritter anzuzeigen. Ja, ich möchte es unbedingt sehen, und ich möchte unbedingt den Wirt sehen. Auf Deutsch: „Es gibt keine Worte.“ Fassungslos!Es lag noch so viel im Leben vor dir.

Ümit Kulikoglu tot
Ümit Kulikoglu tot

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!