Rutger Hauer Todesursache: Der Schauspieler erlag kurzer, schwerer Krankheit

Teile diesen Artikel
Rutger Hauer Todesursache
Rutger Hauer Todesursache

Rutger Hauer Todesursache – Rutger Hauer, ein berühmter niederländischer Schauspieler, ist im Alter von 75 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Seine Familie teilte ANP am Mittwoch mit, dass er am Freitag in seinem Haus in Beetsterzwaag in der nordniederländischen Provinz Friesland verstorben sei. Hauer war bereits gut in den inneren Kreis der Familie integriert.

Der Tod von Rutger Hauer: Hollywoodstar aus den Niederlanden stirbt an einer Krankheit

RutgerHauer, einer der bekanntesten niederländischen Schauspieler, hat eine erfolgreiche Hollywood-Karriere hinter sich. Seine bahnbrechende Rolle als Replikant Roy Batty in Ridley Scotts Film „BladeRunner“ aus dem Jahr 1982 war ein kritischer und kommerzieller Erfolg auf der ganzen Welt. 1988 gewann er einen Golden Globe für seine Leistung im Film „Flucht aus Sobibor“.

Die beliebte niederländische Fernsehserie „Floris“ ist maßgeblich für seinen dortigen Aufstieg verantwortlich. Filme wie „Türkische Früchte“ (1973) und „Soldat von Oranje“ (1977) brachten ihn auf die Weltbühne. Neben seiner Tochter Aysha Hauer aus erster Ehe mit Heidi Merz hinterlässt Rutger Hauer, der im Januar 2019 75 Jahre alt wurde, seine zweite Frau Ineke ten Cate, die er 1985 heiratete.

Gute Bösewichte und heldenhafte Gute haben beide stahlblaue Augen, scharf geformte Gesichtszüge, einen gepflegten Bart und einen Kopf voller blonder Haare. Rutger Hauer, ein niederländischer Filmschauspieler, hat beide über 50 Jahre lang erfolgreich auf Leinwand dargestellt. Hauer war weder ein Held noch ein Bösewicht. Einer dieser 08:15-Typen, die man vergisst, wenn man das Theater verlässt. Der Klassiker „Blade Runner“ von 1982 wird jedoch für immer mit seinem Namen verbunden sein.

Hauer spielte in diesem apokalyptischen Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2019 (!) „Replikant“ Roy Batty, eine roboterartige Tötungsmaschine mit zutiefst menschlichen Impulsen. Der Erfolg von „Blade Runner“ trug dazu bei, Hauer zu einem wichtigen Hollywood-Star zu machen. Hauer wollte, anders als sein damaliger Zeitgenosse Harrison Ford, seine Rolle im Nachfolgefilm „Blade Runner: 2049“ (2017) nicht wiederholen. Der Schauspieler sagte in einem Interview auf der Berlinale 2018, der Film sei „überflüssig“.

Rutger Hauer verließ Hollywood und zog in seine Heimat Niederlande. Rutger Hauer hatte in der Vergangenheit ein Zuhause in den Vereinigten Staaten. Er bemerkte einmal, dass sein Bauernhof in Friesland, ganz im Norden der Niederlande, ihm als „sein Zuhause“ und Ort des Trostes diene. Auf jeden Fall war er dort nicht immer anwesend. Weil er viel reiste, von Land zu Land, von Stadt zu Stadt.

Lesen Sie auch dies  Evan Ellingson Todesursache: Rätselraten um den Frühen Tod des Serienstars

Er wurde selten in der Öffentlichkeit gesehen. Er zog es vor, dass sich die Menschen auf seine Arbeit konzentrierten und nicht auf ihn als Person. Auch der Star hielt sich lieber vom Set fern. Also baute er einen alten Lkw in ein Wohnmobil um. Das Wohnzimmer, die Küche und das Schlafzimmer.

Und das am liebsten in der freien Natur, fernab vom Kinolärm. Er fuhr morgens mit dem Motorrad zum Drehort und abends wieder zurück. In einem seltenen Interview sagte er einmal: „Film ist mein Leben.“ „Aber man muss sich nicht von dieser Scheinwelt beherrschen lassen.“ Hauer behauptete, er habe seine Reisen als Gelegenheit genutzt, über sein Leben nachzudenken. Und er begann, nach Projekten zu suchen, die seine Stiftung für HIV-positive Kinder und Mütter finanzieren könnte.

Ohne die High School abzuschließen, wurde Rutger Hauer ein Hollywood-Filmstar. Schon im Alter von fünfzehn Jahren war er furchtlos. Er brach die Schule ab, schnappte sich den Seesack und fing an zu hetzen. Die vier Kinder in ihrem Amsterdamer Zuhause waren oft sich selbst überlassen.

Hauer erinnerte sich an eine Zeit, als ihm klar wurde, dass seine Eltern sehr wenig Interesse an ihm und seinen Geschwistern gezeigt hatten. Nach einem Jahr auf See kehrte er nach Hause zurück, bekam einen Job und landete schließlich auf einer Schauspielakademie.

Der damals noch unbekannte Schauspieler schoss 1969 als aristokratischer Floris in die niederländischen Wohnzimmer. Die TV-Serie stellte einen Wendepunkt in der Filmgeschichte dar und war ein Riesenerfolg. Es war das erste Mal, dass Paul Verhoeven („Basic Instinct“, „Elle“), Gerard Soeteman und Hauer zusammenarbeiteten.

Dieser Film markierte Rutger Hauers Eintritt in die Annalen des niederländischen Kinos

Der nächste große Hit des Trios war „Türkische Früchte“ (1973), der erfolgreichste niederländische Film aller Zeiten. Die leidenschaftliche Liebesgeschichte des rebellischen Paares Olga und Erik berührte die Herzen einer Generation. Aber die sehr expliziten Sexszenen waren für das unschuldige Amerika „noch 20 Jahre später schockierend“, erinnerte er sich ironisch.

Rutger Hauer Todesursache : schwerer Krankheit

Doch Hollywood wurde auf den reifen Niederländer mit seinem Sexappeal aufmerksam und nominierte „Türkische Früchte“ für einen Oscar. Nicht lange danach war „Der Soldat von Oranien“ (1977) über einen alliierten Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg, bei dem erneut Verhoeven Regie führte und sich auf dieselbe Figur konzentrierte, ein großer Kassenerfolg. Nun hat Hauer den Sprung nach Hollywood gewagt. Filme zu machen war seine Leidenschaft.

Lesen Sie auch dies  Emilia Hamburg Todesursache: Rätsel um den tragischen Tod der 14-Jährigen
Rutger Hauer Todesursache

Heute erreichte unsere Haustür eine wirklich traurige Nachricht. Schauspieler Rutger Hauer verstarb am 19. Juli nach kurzer, aber schwerer Krankheit in seinem Haus in Beetsterzwaag, Friesland. Sein größter internationaler Erfolg „Blade Runner“ aus dem Jahr 1982. Sein Auftritt im Film „Flucht aus Sobibor“ von 1988 brachte ihm eine Golden Globe-Nominierung ein.

Vor ein paar Monaten durften wir ihn endlich persönlich in Dortmund treffen. Er war ein wunderbarer Mensch. Seine Lieben und Freunde haben unsere herzlichsten Glückwünsche. Vielen Dank, lieber Rutger, für deine Filme und deine Zeit. Niemals in unserem Leben werden wir dich vergessen. Das Jahr 2019 brachte den Abgang vieler Schwergewichte aus der Film- und Unterhaltungsbranche. Einige von ihnen möchten wir hier würdigen.

Manche Prominente sterben nach einem langen, erfüllten Leben, andere erliegen plötzlich einer Krankheit oder einem Unfall. Auch im Jahr 2019 mussten wir uns von einigen unserer Lieblingsschauspieler und -schauspielerinnen auf der Leinwand verabschieden. Hier werfen wir einen Blick zurück und denken über einige davon nach.

Dick Miller, der durch seine Rollen in den „Gremlins“-Filmen berühmt wurde, verstarb am 30. Der gebürtige New Yorker wirkte auch in den Filmen „Piranha“ (1978) und „Das Tier“ (1979) von Joe Dantes mit. Er spielte neben Arnold Schwarzenegger in James Camerons Science-Fiction-Klassiker „Terminator“ von 1984.

Frau Ursula Karusseit

Schauspielerin Ursula Karusseit, 79, ist am 1. Februar an Herzversagen gestorben. Sie wirkte in mehr als 90 Fernseh- und Filmproduktionen mit. Dank ihrer Rolle in „In aller Freundschaft“ ist sie mittlerweile wahrscheinlich bekannt. Sie spielte Charlotte Gauss, die die Kantine leitete und 21 Jahre lang die Haushälterin von Dr. Achim Kreutzer war. Autorin: Franziska Pigulla

Franziska Pigulla, eine deutsche Journalistin und politische Kommentatorin, starb am 23. Februar 2019 im Alter von 54 Jahren. Aus gesundheitlichen Gründen begann sie im September 2018, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Gillian Andersons tiefe, unverwechselbare Stimme als Dana Scully in der klassischen Mystery-Serie „Akte X“ ist den Zuschauern bestens bekannt.

W. Schneyder

Werner Schneyder, Kabarettist, Autor, Sänger, Sportkommentator, Schauspieler und Regisseur, ist am 2. März im Alter von 82 Jahren in seiner Wiener Wohnung verstorben. Der gebürtige Grazer erlangte in Deutschland zunächst Bekanntheit als Geschäftspartner von Dieter Hildebrandt. Ihre erste gemeinsame Arbeit, „Talk daily“, wurde 1974 in der Münchner Lach- und Schieß-Gesellschaft uraufgeführt und war sofort ein Erfolg.

Schauspieler Luke Perry, bekannt für seine Rolle als Dylan McKay in Beverly Hills 90210, starb am 4. Joseph’s Hospital in Burbank, Kalifornien, an einem Herzstillstand. Perrys letzte große Filmrolle war in Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“, in dem er einen alternden Westernschauspieler spielt. Er trat in der letzten Staffel der Netflix-Serie Riverdale auf.

Lesen Sie auch dies  Heide Keller Todesursache

Messner, Matthias

März tot in einem Wald außerhalb Wiens aufgefunden. Der 42-Jährige wurde am 17. März als vermisst gemeldet. Als Darsteller war Messner zuletzt in „Shakespeare in Mödling“ zu sehen. Er war Gaststar bei „Rosenheim-Cops“ und „Just Married“ mit Senta Berger im deutschen Fernsehen.

Nach langem Kampf gegen den Krebs ist Hannelore Elsner am Ostersonntag, 21. April, im Alter von 76 Jahren verstorben. Sie war eine wichtige Figur im deutschen Film und Fernsehen. Die gebürtige Bogenhauserin hat seit 1959 in ihrer gesamten 60-jährigen Karriere in über 200 Film-, Fernseh- und Fernsehserienproduktionen mitgewirkt.

Rutger Hauer, ein niederländischer Schauspieler, der in Hollywood berühmt wurde, ist verstorben. Am Mittwoch gab die AIDS-Stiftung des Schauspielers bekannt, dass er am Freitag nach kurzer Krankheit verstorben sei. Er war 75 Jahre alt. Nachdem er an der Seite von Harrison Ford im Science-Fiction-Film „Blade Runner“ (1982) mitgespielt hatte, wurde Hauer weltweit ein Begriff.

Der blauäugige, reife Schauspieler hatte seinen ersten großen Durchbruch in den frühen 1970er Jahren, als Paul Verhoevens Fernsehserie Floris ein voller Erfolg war. Im Film „Türkische Früchte“ (1973) spielte er deshalb eine Hauptrolle. 1981 spielte er zusammen mit Sylvester Stallone in dem Thriller „Nachtfalken“.

Hauer war an über hundert Filmen beteiligt und spielte meist den Bösewicht. Seine Leistung als Nebenfigur im Film „Flucht aus Sobibor“ brachte ihm 1988 einen Golden Globe ein. Der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro lobte Hauer als „authentischen“ Schauspieler, der seinen Rollen „Wahrhaftigkeit, Stärke und Schönheit“ verlieh.

Verhoeven sagte der Nachrichtenagentur ANP, dass er Hauer „schrecklich vermissen“ werde. Rutger Hauer, ein berühmter niederländischer Schauspieler, ist im Alter von 75 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Seine Familie teilte ANP am Mittwoch mit, dass er am Freitag in seinem Haus in Beetsterzwaag in der nordniederländischen Provinz Friesland verstorben sei. Hauer war bereits gut in den inneren Kreis der Familie integriert. Rutger Hauer, einer der bekanntesten niederländischen Schauspieler, hat eine erfolgreiche Hollywood-Karriere hinter sich.

Rutger Hauer Todesursache
Rutger Hauer Todesursache

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!