Mike Krüger Verstorben: Entwarnung – Der beliebte Entertainer ist noch am Leben

Teile diesen Artikel
Mike Krüger Verstorben
Mike Krüger Verstorben

Mike Krüger Verstorben – Erleichterung für alle Fans von Mike Krüger: Entgegen erster Meldungen ist der beliebte Schlagersänger und Entertainer entgegen der Befürchtungen nicht
verstorben. Der 72-Jährige lebt und ist bei bester Gesundheit. Die Gerüchte um
seinen angeblichen Tod haben sich als falsch herausgestellt.

Eine einzigartige Künstlerpersönlichkeit

Mike Krüger zählt seit über 40 Jahren zu den profiliertesten
Unterhaltungskünstlern Deutschlands. Mit seiner unverwechselbaren Stimme,
den blonden Haaren und den zweideutigen Texten wurde er zu einer Kultfigur. Hits wie “Der Nippel”, “Anita” und “Mein Lieblingsname ist Brenda” sind Teil des
kollektiven Musikgedächtnisses.

Wandlungsfähiger Tausendsassa

Doch der 1951 in Wuppertal geborene Krüger ist weit mehr als nur ein
Schlagersänger. Er begeistert auch als Komiker auf der Bühne, moderiert
Fernsehshows und hat mehrere Bücher veröffentlicht. Mit seiner fröhlichen Art
und seinem Humor bringt er die Menschen seit Jahrzehnten zum Lachen.

Keine Pausieren in Sicht

Auch mit 72 Jahren denkt Mike Krüger nicht ans Aufhören. Er plant neue Projekte
und Tours, um weiterhin sein Millionenpublikum zu unterhalten. Die Meldungen
über seinen vermeintlichen Tod haben sich als komplett unbegründet erwiesen –
zur Freude seiner treuen Fans.

Mehr als nur ein Sänger

Doch Mike Krüger war weit mehr als nur ein Schlagersänger. Er moderierte
Fernsehshows, stand als Komiker auf der Bühne und veröffentlichte mehrere
Bücher. Mit seiner fröhlichen und unterhaltsamen Art brachte er die Menschen
zum Lachen und bereicherte die deutsche Unterhaltungslandschaft.

Mike Krüger ist in der Lage, seine bezaubernde Jugend in etwas Gutes zu münzen. Und verblüfft die Massen mit seiner humorvollen Kunst. Mike Krüger arbeitete für einige Zeit auf der Baustelle eines damals frisch errichteten Hamburger Elbtunnels nach seiner Ausbildung zum Betonbauer.

Lesen Sie auch dies  Bonnie Strange Kind

Autorenbiografie von Mike Krüger

Michael Friedrich Wilhelm „Mike“ Krüger ist nicht nur eine Legende der deutschen Unterhaltungs- und Fernsehszene, sondern auch ein echter Knaller. Allerdings hatte der Schauspieler, Sänger und Komiker, der seinem Publikum in all den Jahren so viel Freude bereitete, keinen leichten Lebenseintritt.

Unbeschwerte Kindheit ausgeschlossen

Während einer Geschäftsreise mit seinen Eltern nach Ulm erlebte der kleine Mike in jungen Jahren eine unerwartete Begegnung mit dem Licht der Welt. Dies geschah im siebten Monat seines Lebens. Warum seine Mutter drei Jahre später in einem Pariser Hotelzimmer star bleibt bis heute ein Mysterium. Allerdings ist Mike Krüger derzeit in Hamburg und besucht seinen Vater, seine Stiefmutter und seine Halbschwester.

Mike, der kleine, wurde von seinem Vater über das Internet nach Büsum an der Nordsee geschickt, wo die Prügelstrafe noch an der Tagesordnung stand, als er zehn Jahre alt war. Selbst wenn er nicht zu Hause war, wurde der kleine Junge aufgrund der Gewalt in der Schule immer ängstlicher. Im Laufe der Jahre kam er zu einem Schluss, wie er dem „Stern“ in einem Interview sagte: „Ich habe dann das Gegenteil von dem gemacht, was ich in der Kindheit erlebt habe. Leiden hilft sehr, vor allem, wenn man traurig ist.“

Ausbildung, Studium und Uraufführungen

Vor seinem Architekturstudium an der Hamburger Fachhochschule begann Mike Krüger nach dem Abitur eine Lehre als Maurer. Anschließend diente er beim Militär. Mike Krüger begann bereits während seines Studiums als Sänger und Komiker in Hamburger Bars aufzutreten.

Mike Krüger Verstorben

Greatest Hits from the Federer von Mike Krüger

Nach einer Weile kam Krügers Architekturstudium zum Erliegen, da seine Show-Karriere die Oberhand gewann. Rudi Carrell, Krügers Freund, verschaffte ihm Mitte der 1970er Jahre einen Auftrittsplatz in seiner legendären Show „Am laufenden Band“.

Lesen Sie auch dies  Horst Janson Verstorben: Trauer um den beliebten Schauspieler

Damals sang Krüger seinen ersten Hit „Mein Gott, Walther“ und seine Karriere bekam den ultimativen Aufschwung. „Der Nippel“, „Bodo mit dem Bagger“ und „Jenseits vom Tresen“ sind nur einige der unvergesslichen Songs von Mike Krüger aus den 1990er und 2000er Jahren, als er als König der sogenannten Blödel-Hymnen bekannt wurde.

Die weltberühmten „Supernasen“

Auch Mike Krüger und Thomas Gottschalk waren seit den 1980er-Jahren ein Auftrittsduo. Die Dreamteam-Filmreihe „Die Supernasen“, die aus den beiden Teilen „Piratensender Powerplay“ und „Die Supernasen“ sowie den drei Teilen „Zwei Nasen tanken Super“ und „Die Einsteiger“ bestand, ist mittlerweile zu Kultklassikern geworden.

Michael Krüger im Fernsehen

Und auch in seiner Rolle als Moderator im deutschen Fernsehen war Mike Krüger immer sehr attraktiv. Zu seinen bekanntesten Programmauftritten zählen „Sag die Wahrheit“, „Vier gegen Willi“ und „7 Tage – 7 Köpfe“.

Der Abgang eines legendären Schaustellers

Etwas vor seinem 70. Geburtstag im Dezember 2021 machte Mike Krüger bekannt, dass er ins Showgeschäft zurücksteigen möchte. Krüger sagte der „Bild“-Zeitung: „Das war alles eine prima Sache.“ Nun wünschte sich die Showbiz-Legende jedoch mehr Zeit für seine Familie. Seine Ehe mit Birgit begann 1976, mit ihr hat er eine gemeinsame Tochter, Nina (*1979).

Biografie von Mike Krüger: Größe, Alter und mehr

Der deutsche Komiker, beruflich bekannt als „Mike Krüger“, wurde am 14. Dezember 1951 als Michael Friedrich Wilhelm in Ulm geboren. Tragischerweise verstarb Krügers Mutter drei Jahre später in einem unbekannten Pariser Hotelzimmer; er wurde bereits im siebten Monat als Frühgeborenes geboren. In Hamburg lebt Krüger mit seinem Vater, einem Bauleiter, seiner Stiefmutter und einer Halbschwester.

Lesen Sie auch dies  Joanna Jambor Geboren

Als er zehn Jahre alt war, schickte ihn sein Vater zur Internierung nach Büsum, wo noch das Hahnenkruzifix verwendet wurde. Später nutzte der Komiker Humor, um schwierige Zeiten seiner Jugend zu überstehen. „Ich habe dann das Gegenteil von dem gemacht, was ich in der Kindheit erlebt habe“, sagte er mehrere Jahrzehnte später in einem Interview mit der Zeitschrift „Stern“. „Lachen hilft sehr, gerade wenn man traurig ist“, erklärte das.

Krüger nahm nach dem Schulabschluss eine Lehre zum Betonbauer an und studierte zunächst Architektur in Hamburg nach seinem Wehrdienst, konnte aber als Student bereits in Kneipen als Sänger auftreten und brach das Studium schließlich bei Interesse an seiner Show-Karriere ab.

1975 verhilft ihm sein Freund Rudi Carrell zu einem erfolgreichen Auftritt, der ihn in seiner Samstagabendshow „Am laufenden Band“ anführte. Dabei sang Krüger sein Lied „Mein Gott, Walther“ und brachte gute Laune dem Publikum.

Krüger landete weitere Hits, wie „Der Nippel“ und „Bodo mit dem Bagger“, und hielt zahlreiche Konzerte ab. Auch in der Schauspielwelt war Krüger überaus erfolgreich. Er spielte zusammen mit Thomas Gottschalk in dem erfolgreichen Horrorfilm „Die Supernasen.

Mike Krüger Verstorben
Mike Krüger Verstorben

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!