Mario Müller-Dofel

Teile diesen Artikel
Mario Müller-Dofel
Mario Müller-Dofel

Mario Müller-Dofel – Mario Müller-Dofel gründete das Trainings-, Beratungs- und Content-Unternehmen DIALEKTIK for Business in Frankfurt am Main. 2012 schloss er sein Diplom an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten der Handelsblatt-Gruppe ab.

Neben seiner Anstellung als Redakteur beim Hessischen Rundfunk war er stellvertretender Redakteur der Zeitschrift und Haupttextredakteur für Euro: Journal of Economics and Finance. Während seiner acht Jahre beim deutschen Monatsmagazin Euro hat er mehr als hundert ausführliche Interviews mit prominenten Vertretern der deutschen Wirtschaft geführt.

Er verbindet die Sprach- und Erzählfähigkeiten eines Journalisten mit denen eines Verkäufers und eines Problemlösers. Sein Spezialgebiet sind Überzeugungstechniken basierend auf sozialpsychologischer Forschung. Seine Kunden wenden sich an ihn für eine breite Palette von Dienstleistungen, wie z. B. Story-Entwicklung, Medientraining und Präsentationstraining. Er fungiert auch als öffentlicher Redner und Interviewer.

Auf der Website von DIALEKTIK for Business ist sein vollständiger Lebenslauf zu finden. Die Professoren Bernd Ziesemer und Thomas Knüwer bilden die Kernfakultät der neuen Handelsblatt-Akademie unter der Leitung von Peter Brors.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt hat eine Hochschule gegründet. Das Medienhaus bietet derzeit Seminare und Workshops zu modernen Kommunikationsformen an. Peter Brors ist Leiter der Akademie beim Handelsblatt. Zur Fakultät gehören außerdem die Professoren Thomas Knüwer und Bernd Ziesemer. Die anfänglichen Abonnentenzahlen für „Tichys Einblick“ gingen in die Tausende.

Am kommenden Montag erscheint Tichys Einblick in einer Erstauflage von 70.000 Exemplaren am Kiosk, auf dessen Titelseite Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sehen ist. Während Roland Tichys „Konterfei“ in glänzender Schrift auf dem Cover dieses neuen Monatsmagazins erscheint, sind die Autoren selbst die Hauptattraktion. Die Debütausgabe umfasst unter anderem Texte von Bettina Röhl, Anabel Schunke und Wolfgang Herles. Was die Zeitschrift mit ihrem Slogan „Standpunkte zu Politik, Wirtschaft und Kultur“ meint. Ich fand es „übermäßig ausgeschmückt und falsch“.

Lesen Sie auch dies  Laurin Lanz: Sohn von Markus Lanz

Wirtschaftsredakteur und Digitalredakteur der Schwäbischen Zeitung, Steffen Range, besprach Interviews. Allerdings sind nicht alle positiven Effekte spürbar geworden. Neu!“ Stempel auf dem Ausdruck eines Interviews oder Ratschläge für den Umgang mit unerfahrenen Interviewern.Mario Müller-Dofel, Jahrgang 1972, ist Autor, Schreibcoach, Dozent für Interviewtechniken und Moderator. Mit Seminaren, Medientrainings und Verhaltensworkshops fördert er das, wie er es nennt, BESSERE-Konzept. Es fördert sieben Qualitäten guter Kommunikation:

Müller-Dofel transkribiert nicht nur seine eigenen Interviews, sondern führt sie auch. Mehr als hundert seiner Gespräche mit DAX-Führungskräften, prominenten Ökonomen und prominenten Politikern wurden veröffentlicht. Seine Karriere verlief unkonventionell: Er wurde in der ostdeutschen Arbeiterwohnstadt Hoyerswerda geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Kaufmann beim Gaskombinat Schwarze Pumpe, studierte nach der Wiedervereinigung Industriekaufmannslehre „im Westen“, hatte Erfolg im Immobilienverkauf und besuchte schließlich das Studium und Absolvent der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Er schrieb sich am artop-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin ein, um Verhaltens- und Kommunikationsfähigkeiten zu erlernen. Ich besuchte die Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten und erwarb einen Abschluss in Kommunikation und Verhalten Trainer (Universität) und Coach (FH). Beziehungsorientierung, Empathie, Sympathie, Ausdrucksfähigkeit, Emotionsmanagement, Selbstbeobachtung und Konsequenzenbewusstsein sind allesamt notwendige Eigenschaften.

Müller-Dofel führt auch Interviews und Transkriptionen durch. Mehr als hundert seiner Gespräche mit DAX-Schwergewichten, Spitzenökonomen und Spitzenpolitikern wurden von renommierten Medienseiten veröffentlicht. Seine Immobilienkarriere blühte vor der Jahrtausendwende auf.

Nachdem er Erfahrungen als Reporter und Redakteur bei der Kapitalmarktzeitung €uro gesammelt hatte, besuchte er die Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten beim Handelsblatt Verlag. Im Sommer 2012 gründete er nach zwölf Jahren als Personalökonom das Frankfurter Autoren- und Trainernetzwerk DIALEKTIK for Business®. Sein besonderes Interesse gilt der Unterstützung von Unternehmen auf den Finanzmärkten.

Lesen Sie auch dies  Imke Salander Freund

Darüber hinaus betreut er die Informationsseite „Alles über Interviews“. Mario Müller-Dofel gründete DIALEKTIK for Business im Jahr 2012. Seine Leidenschaft gilt dem anspruchsvollen bis anspruchsvollen mündlichen und schriftlichen Austausch. Er spricht gerne mit Menschen aller Gesellschaftsschichten.

Mario Müller-Dofel

Bibliographie: 1991

Gehen Sie nach Westen, wenn Sie Ihre Karriere vorantreiben möchten. Der schlechte Arbeitsmarkt in Hoyerswerda, Mario Müller-Dofels unangemessene Arbeit, seine vielen Freunde, die es im Westen „geschafft“ hatten, und seine unstillbare Neugier führten dazu, dass er mit 18 Jahren sein Elternhaus verließ. Der erste Ossi, der der Beichte entging, war Zuflucht in Gummersbach bei einem ehemaligen Afrikamissionar. Dort arbeitete er als Schweißer für das Gasunternehmen Aggertal (heute AggerEnergie) und besuchte nebenbei die Metzgerschule.

Der Karrierewechsel war wie aus einem Märchen. Nach einem holprigen Start in der DDR brauchte Müller-Dofel zwölf Jahre, um nachhaltigen beruflichen Erfolg zu erzielen. Im Jahr 2000 fand sein offizielles Debüt statt. Nach einem betrunkenen Treffen mit einem Frankfurter Wirtschaftsjournalisten wurde ihm ein freiberuflicher Autorenvertrag für das Frankfurter Wirtschaftsmagazin Telebörse des Handelsblatt Publishing angeboten. Für den 27-Jährigen war das Erlebnis fantastisch.

Ungarischer Rundfunk an der Budapester Universität für Journalismus und Kommunikation Im Zuge der Börsen- und Medienkrise im Jahr 2002 wurde das Magazin Telebörse von der Verlagsgruppe Handelsblatt eingestellt und Chefredakteur Müller-Dofel wechselte als festangestellter freier Redakteur zum Hessischen Rundfunk. Dort arbeitete er im Entwicklungsteam und trug zum Erfolg der Börsen-Website boerse.ard.de bei. Er wurde kurz nach dem Debüt des Magazins eingestellt und stieg schnell zum Redakteur und regelmäßigen Autor auf.

Axel Springer zum Wall Street Journal

Die meiste Zeit in seiner dritten Karriere als Wirtschaftskorrespondent verbrachte Mario Müller-Dofel im Euro-Magazin-Büro. Axel Springer Financial Media, München, kaufte das Magazin Ende 2004 von der Handelsblatt-Gruppe.

Lesen Sie auch dies  Vermisster Emile Frankreich

Vom Reporter über den Betriebsleiter bis zum Autor

Für das deutsche Monatsmagazin Euro führte er im Laufe von acht Jahren über hundert Interviews mit Führungskräften aus der Wirtschaft (Beispiele finden Sie in den PDFs unten auf dieser Seite). Laut Müller-Dofel handelte es sich bei Interviews mit Journalisten seit jeher überwiegend um Verkaufsgespräche zwischen zwei Parteien mit konkurrierenden Agenden.

Rollenwechsel: Vom Einstellungsmanager zum Nachrichtenredakteur

Frank B. Werner, damaliger Vorstandsvorsitzender von Axel Springer Financial Media, führte 2010 ein Management Buyout durch, das dazu führte, dass er alle Anteile des Unternehmens erwarb und alleiniger Eigentümer der neu gegründeten Münchner Finanzen Verlag GmbH wurde. Bei der Personalunion erhob er Müller-Dofel zum Euro-Chefredakteur und Textchef. Frank B. Werner, der Herausgeber, war auch Chefredakteur.

Neues Wirtschaftsbuch und dialektischer Ansatz

Als Führungskraft bereitete Müller-Dofels häufiges Reisen zwischen Frankfurt am Main und München großen Stress für seine Familie. Als Büroleiterin beim ntv-Wirtschaftsnetzwerk an der Frankfurter Wertpapierbörse musste Katja Dofel ihre kleinen Kinder praktisch im Alleingang großziehen und gleichzeitig arbeiten. Aus diesem Grund entschloss sich Mario Müller-Dofel, mit seiner Familie von München nach Frankfurt zu ziehen, wo er seiner dortigen Führungsrolle näher kommen konnte.

Hochqualifiziert, kompetent, kundenorientiert und motiviert

Die Vertriebs-, Marketing- und Medienkommunikationsexperten von DIALEKTIK for Business verfügen über eine umfassende Ausbildung und Erfahrung in ihren Fachgebieten. Es gibt Mario Müller-Dofel, einen Trainer und Coach. In den Jahren 2011 und 2012 studierte er Kommunikations- und Verhaltensanalyse am artop-Institut der Berliner Humboldt-Universität (Quellenangabe erforderlich). Seine Coaching-Zertifizierung erhielt er 2013/2014 vom ISAAP der Hochschule RheinMain in Wiesbaden (Nachweis).

Mario Müller-Dofel
Mario Müller-Dofel

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!