Kira Geiss Eltern

Teile diesen Artikel
Kira Geiss Eltern
Kira Geiss Eltern

Kira Geiss Eltern – Kira Geiss, Miss Germany 2023, ist erst zwanzig Jahre alt. Die ausgesprochene Christin gibt Corrigenda ein Interview, in dem sie über die Dynamik der Generation Z, ihre Bewunderung für Familienministerin Lisa Paus und ihren Weg zur Jugendgruppenleiterin in ihrer Kirche spricht.

Mitte Juni veranstaltete das österreichische Parlament das sechste jährliche Internationale Parlamentarische Gebetsfrühstück. Berichten zufolge wurde die aktuelle Miss Germany als besonderer Ehrengast eingeladen. In ihrer Rede sprach Kira Geiss über etwas, das ihr am Herzen liegt: die ehrenamtliche Arbeit mit jungen Menschen.

Die Magdeburgerin hat über die Gefahren des Alkohol- und Drogenkonsums geschrieben, da sie selbst früh damit zu kämpfen hatte. Während einer öffentlichen Rede sagte Geiss: „Ich wurde von der Jugendarbeit aufgehalten – und von Jesus.“ Anwesend waren 270 Personen, darunter Politiker und Religionsführer unterschiedlichster Herkunft.

Es ist kein Geheimnis, dass sich der Miss-Germany-Wettbewerb im Laufe der Jahre weiterentwickelt hat. Die Größe eines Modells ist nicht mehr der entscheidende Faktor. Gefragt sind Frauen mit Charakter, die sich auch sozial engagieren. Stattdessen trägt die Trägerin des „Female Leader Award“ ein anerkennendes Augenzwinkern als Krone.

Geiss‘ Engagement für soziale Gerechtigkeit reicht viele Jahre zurück. Ihr Miss-Germany-Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro will sie einem Jugendhilfswerk spenden. In einem Interview, das nach der Veröffentlichung des Artikels ausschließlich zu redaktionellen Zwecken geführt wurde, spricht die junge Theologiestudentin über ihre Generation, ihren religiösen Weg und die Bedeutung von Familie und Gott in ihrem Leben.

Meiner Meinung nach hängt das untrennbar mit der Welt der sozialen Medien zusammen. Alles ist für uns sichtbar und wir haben mehr Informationen zur Hand als je zuvor. Neben dem Gefühl der Entscheidungsfreiheit und der Fähigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, verspürt der Einzelne möglicherweise auch ein Gefühl des Wettbewerbs, um seine eigene Identität zu etablieren und sich von der Masse abzuheben.

Der Anspruch, sich abzuheben und herausragende Ergebnisse zu erzielen, ist hoch. Infolgedessen hat diese Entwicklung ein neues Phänomen hervorgebracht: FOMO (die Angst, etwas zu verpassen). Da ich blonde Haare habe, kann man das auch von mir sagen.

Das Studium und die Anwendung von Medienwissenschaft und -technologie. Niemand, nicht einmal die jüngsten Mitglieder der Generation Z, wird mit dieser Eigenschaft geboren. Es gibt jedoch etwas, das ich ansprechen muss: Unsere Generationen haben äußerst unterschiedliche Weltanschauungen voneinander entwickelt.

Lesen Sie auch dies  Jamal Musiala Eltern Herkunft

Die Weltwirtschaftskrise war ein Generationenphänomen; andere prägten die Nachkriegszeit mit; und meine eigene Generation hat die digitale Revolution mit eingeleitet. Meiner Meinung nach können wir alle großen Nutzen daraus ziehen, unsere Geschichten zu teilen und denen anderer zuzuhören. In einem Bereich, in dem Senioren überrepräsentiert sind, etwa in der Politik oder bei Großveranstaltungen wie dieser, ist dies eine Priorität.

Allerdings würde unsere Gesellschaft viel reibungsloser funktionieren, wenn alle Standpunkte gleichermaßen vertreten wären. Letztendlich enthält jedes Gespräch einige Weisheiten. Die älteren Generationen können daraus Erkenntnisse ziehen und lernen, wie man erfolgreich Mitglieder der Generation Z rekrutiert. Aber wenn es eine Generation gibt, die mehr mit der Gegenwart im Einklang ist, dann ist es die Generation Z.

Alles bewegt sich in rasender Geschwindigkeit. Wir sehen dies in der Modebranche, wo alles immer auf dem neuesten Stand sein muss, und in der Weiterentwicklung der Technologie. Ob positiv oder negativ. Aufgrund des schnellen Lebenstempos haben viele Menschen das Gefühl, keinen sicheren Rückzugsort zu haben. Meiner Meinung nach ist der Mensch ein Wesen, das sich nach Stabilität und Vorhersehbarkeit sehnt, und diese Dinge sind angesichts der schnellen sozialen und technologischen Veränderungen immer schwieriger zu bekommen.

Anfang des Monats habe ich mit dem baden-württembergischen Minister für Inneres und digitale Transformation, Thomas Strobl, gesprochen. Wir diskutierten die Vor- und Nachteile der Digitalisierung sowie die besten Möglichkeiten, soziale Medien zu nutzen und wie man diese Fähigkeiten den Schülern in Schulen vermitteln kann.

Die Herausforderung besteht darin, dass wir bei der Ausbildung von Pädagogen trotz des rasanten Tempos des modernen Lebens und des technologischen Fortschritts nicht ins Hintertreffen geraten. Sobald eine Fertigkeit weitergegeben wurde, ist das System weitere drei Schritte weitergekommen. Meiner Meinung nach müssen wir uns jetzt sofort an die Arbeit machen.

Denn wenn wir nicht herausfinden, wie wir soziale Medien als Werkzeug nutzen können, kann großer Schaden angerichtet werden, ohne es überhaupt zu versuchen. Rund 680.000 junge Menschen in Deutschland sind mittlerweile vollständig auf digitale Medien angewiesen. Das macht mir ein wenig Angst.

Wenn wir nicht herausfinden, wie wir besser mit Digitalisierung und Geschwindigkeit umgehen können, werden wir viele Probleme haben. Es ist schwierig, wenn uns nie gesagt wird, wie nützlich ein Tool ChatGPT sein kann, da nur die klügsten Leute im Raum sich dessen bewusst sind.

Lesen Sie auch dies  Justus Strelow Eltern

Theoretisch ist es möglich, Fragen zu stellen wie „Wie baue ich eine Bombe?“ oder „Erklären Sie mir, wie Demokratie funktioniert“ auf ChatGPT. So wie es aussieht, müssen wir herausfinden, wie wir diese Medien sinnvoll nutzen können. Meiner Meinung nach müssen die Menschen wissen, dass sie gehört werden. Wenn sich Menschen ungehört fühlen, neigen sie dazu, sich laut auszudrücken.

Kira Geiss Eltern

Es kann auch von Vorteil sein, wenn wir jetzt in den Klassenzimmern anfangen würden, mit Politikern und anderen interessanten Menschen zum Wohle der Gesellschaft zusammenzuarbeiten. Damit meine ich keine Veranstaltungen, bei denen man drei Stunden lang herumsitzt und sich eine Diashow anschaut, sondern Veranstaltungen, die sich an die Jugend von heute richten und diese wirklich ansprechen.

Eine Person, die ich genau im Auge behalte, ist mein Mentor Oliver Ahlfeld. Er hat christliche Gemeinden gegründet, umfangreiche Jugendarbeit geleistet und ist dann zurückgetreten, um Platz für andere zu schaffen. Er erkannte den Bedarf und entwickelte einen fantastischen Plan, um ihn durch die Gründung einer Kirche nur für junge Menschen zu decken.

Tatsächlich ist mein Führer oder Mentor der Initiator. Außerdem wurde mir klar, dass junge Menschen am leichtesten von anderen jungen Menschen erreicht werden können. Er sagte tatsächlich: „Es ist nicht der richtige Zeitpunkt für mich, eine Jugendgruppe zu gründen, und ihr seid dieser Bevölkerungsgruppe viel näher als ich.“

ls Reaktion darauf wählte er drei Frauen aus, mich eingeschlossen, und sagte uns: „Ich bin für Sie da, wenn Sie Fragen haben, aber dies ist Ihr Projekt, und ich werde Ihnen nicht im Weg stehen.“ Aus diesem Grund hege ich große Bewunderung für Sie. Er ist im Grunde im Staffelstab aufgestiegen.

Ja. Ich glaube, dass die Jugend von heute ein Bedürfnis nach Freiraum hat. Aber nicht in dem Sinne, dass es unendlich viele Permutationen gibt. Im Gebäude muss Freiraum vorhanden sein. Wir müssen Anweisungen erhalten und das Gesamtziel verstehen, aber wir brauchen auch die Freiheit, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Hier kommt also die Suche nach Selbstfindung ins Spiel.

Womit kann ich mich identifizieren und wofür stehe ich? Um als Unternehmer oder Manager erfolgreich zu sein, müssen wir klare Richtlinien festlegen und gleichzeitig einen gewissen Spielraum innerhalb dieser Richtlinien zulassen. Dafür ist mein Lehrer verantwortlich. Wir saßen ein paar Mal mit ihm auf dem Sofa, weil wir nicht wussten, wie wir mit manchen Dingen umgehen sollten. Danach stellte er sachdienliche Fragen und machte hilfreiche Vorschläge, ging dann aber abrupt.

Lesen Sie auch dies  Jennifer Saro Herkunft Eltern

Das sind großartige Neuigkeiten, denn so müssen Sie sich keine Sorgen machen, ständig beobachtet zu werden. Andernfalls können Sie befürchten, dass Sie nicht gut genug sind, keinen Wert haben und nicht wahrgenommen werden. Dann wären wir wieder da, wo wir angefangen haben: Wenn wir nicht auffallen, fangen wir an zu rebellieren, was natürlich etwas übertrieben ist. Die deutsche Familien- und Jugendministerin Lisa Paus ist für mich eine interessante Person.

Kreuzworträtsel-Hinweis: In einem Interview haben Sie die Zusammenarbeit mit Familienministerin Lisa Paus als eines Ihrer Hauptziele genannt. Was sie tut, ist wirklich beeindruckend; Ich finde es toll. Sehen Sie darin nicht einen Konflikt mit christlichen Grundsätzen? Paus fordert die Abschaffung des Paragraphen 218, der Abtreibungen legalisieren würde, die Umsetzung des Selbstbestimmungsgesetzes und die Förderung der „Antifeministischen Meldestelle-Bewegung“.

Dass sie diese Art von Arbeit leisten und solchen Lärm für eine andere Generation machen, gefällt mir. Sie unterstützt die Initiative „Wähle 16“ (Bayerischer Volksbegehren zur Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre etc.). Um es festzuhalten: Ich unterstütze die Meinung von niemandem mehr als meine eigene. Es ist nicht so, dass ich alle ihre Überzeugungen übernehmen würde, nur weil ich mit ihr zusammenarbeite. Besonders die Jugendarbeit liegt mir am Herzen, da auch ich ein Faible für die Jugend von heute habe.

Ja. Meiner Meinung nach ist jedoch eine gewisse Anleitung erforderlich. Es ist also nicht so einfach wie: „Sie können jetzt wählen“, sondern vielmehr: „Sie können wählen, und ich werde Sie bei dieser Wahl unterstützen.“ Wir müssen miteinander reden können. Das sollte auch als coole Botschaft im Klassenzimmer vermittelt werden. Ich schätze das Interesse von Lisa Paus an jugend- und familienorientierter Politik.

Da wir unmöglich jeden jungen Menschen erreichen können, müssen wir starke Familienstrukturen unterstützen. Wenn wir jedoch mit Familien zusammenarbeiten und junge Menschen bei der Entwicklung ihrer Medienkompetenz unterstützen, haben wir gute Chancen, mehr junge Menschen zu erreichen.

Kira Geiss Eltern
Kira Geiss Eltern

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!