Evan Ellingson Todesursache: Rätselraten um den Frühen Tod des Serienstars

Teile diesen Artikel
Evan Ellingson Todesursache
Evan Ellingson Todesursache

Evan Ellingson Todesursache – Am Sonntag wurde der amerikanische Saxophonist Evan Ellingson in einem kalifornischen Gefängnis entdeckt. Bekannt wurde er durch seine Auftritte in beliebten Fernsehserien wie „CSI: Miami“, „24“ und „Beim Leben meiner Schwester“. Medienberichten zufolge ist der 35-jährige Schauspieler Evan Ellingson verstorben. Zu den Sendungen, in denen er mitwirkte, gehörten „24“ und „CSI: Miami“. Berichten zufolge wurde seine Leiche am Sonntag in einem Schlafzimmer in der kalifornischen Stadt Fontana gefunden. Dies wurde am Montag (Ortszeit) gemeldet. Der Name ist in der inaktiven Datenbank des San Bernardino County Sheriff’s Office zu finden.

Es wurde spekuliert, dass die Todesursache unbekannt sei. Es könnte noch ein Vertuschungsversuch unternommen werden. Nach Angaben von Ellingsons Vater, der mit der Promi-Nachrichtenseite TMZ sprach, wurde sein Sohn tot in einem Gefängnis aufgefunden. Seine 2008 geborene Tochter wurde zurückgelassen, während er mehrere Jahre lang gegen die Drogenabhängigkeit kämpfte.

Ein Schauspieler hatte in mehreren Staffeln einer Serie „CSI: Miami“ als Sohn der Hauptfigur Horatio Caine (David Caruso) mitgewirkt. Er spielte Josh Bauer in „24“, den Neffen von Jack Bauer (Kiefer Sutherland). Im Krebsdrama „Beim“ von 2009 In „Leben meiner Schwester“ (auch bekannt als „My Sister’s Keeper“) unter der Regie von Nick Cassavetes spielte er neben Cameron Diaz, Jason Patric und Alec Baldwin.

Der 35-jährige amerikanische Schauspieler Evan Ellingson ist verstorben. Leider ist der Kinderstar Evan Ellingson verstorben. Der 35-jährige Schauspieler erlangte Berühmtheit als Sohn von Horatio Caine in der CBS-Serie CSI: Miami und hatte seitdem Gastauftritte in zahlreichen anderen US-Fernsehsendungen.

Evan Ellingson, ein Saxophonist aus den USA, wurde im San Bernardino County tot aufgefunden. US-Medien berichteten, er sei am vergangenen Sonntag in seiner Wohnung „Leblos“ entdeckt worden. Weitere Informationen sind erforderlich, allerdings haben die Behörden zum jetzigen Zeitpunkt eine Auslandsverschuldung als mögliche Todesursache ausgeschlossen. An einem Ausweichversuch hatte sich nichts geändert.

Evan Ellingsons Vater erzählte TMZ, dass sein Sohn einige Zeit in einem „Sober Home“ für genesende Süchtige verbracht habe. Berichte seien jedoch zuletzt auf einem positiven Weg der Genesung gewesen. Im Alter von 13 Jahren begann Ellingson seine Schauspielkarriere. Große Anerkennung erlangte er durch seine Rolle als Kyle Harmon in CSI: Miami, in der er den Sohn von Horatio Caine (David Caruso) spielte. Seine Auftritte in der Serie erstreckten sich über alle drei Staffeln und siebzehn Episoden.

Darüber hinaus spielte er neben Kiefer Sutherland die Figur von Bauers Neffen Josh in der Echtzeit-Fernsehserie 24 und wurde in der sechsten Staffel der Serie zum regulären Serienstar befördert. Sowohl in „General Hospital“ als auch in „Bones: The Skull Hunter“ war er in Gastrollen zu sehen.

Lesen Sie auch dies  Dietrich Mateschitz Todesanzeige

Ellingson kommentierte seine ereignisreiche Jugend in einem Interview im Jahr 2009 mit den Worten: „Meine Kindheit war aufregend“ und „Ich hatte Dinge zu tun, die mir wirklich Spaß gemacht haben.“ Da ich die Schauspielerei schon so früh für mich entdeckt habe, verspüre ich keine Reue.

In dem Film „Beim Leben meiner Schwester“ aus dem Jahr 2009 spielte er neben Cameron Diaz eine Hauptrolle. Ellingson spielte in dem Film neben Abigail Breslin die Hauptrolle. Der Kollege des Schauspielers starb und als Reaktion darauf veröffentlichte sie ein Foto von ihnen mit den Worten: „Evan Ellingson war ein freundlicher, lustiger und äußerst talentierter Mann.“ Ihn trieb der Wunsch, bei allem, was er versuchte, zu übertreffen.

Der als Kind berühmt gewordene Schauspieler Evan Ellingson ist gestorben. US-Medien berichteten, dass die forensische Abteilung des Sheriff-Departments des San Bernardino County in Kalifornien am 5. November die Leiche eines 35-jährigen Mannes in seinem Schlafzimmer gefunden habe.

Während die erste Autopsie nicht enthüllte, was ihr Tod war, haben die Behörden ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Evans Vater, Michael Ellingson, sagte, sein Sohn habe seine letzten Tage in einem nüchternen Zuhause verbracht. Obwohl der Schauspieler in der Vergangenheit mit Drogenabhängigkeit zu kämpfen hatte, scheint es ihm in letzter Zeit besser zu gehen. Umso herzzerreißender ist der Tod des jungen Mannes.

TV-Star mit 10 Jahren: Evan Ellingson in Deutschland. Evan Ellingson, ein Skateboarder, wurde im zarten Alter von zehn Jahren von einem Scout für einen „Vans“-Werbespot gefunden und sofort unter Vertrag genommen. Daher ist er seit 2001 in den unterschiedlichsten Filmen und TV-Serien auf der Leinwand zu sehen. Er trat unter anderem in „Time Changer“, „Titus“, „General Hospital“, „Titus“ und „Bones“ auf.

Seine bahnbrechende Rolle als Jack Bauers Neffe im Action-Hit „24“ ist mit ziemlicher Sicherheit für seine Berühmtheit verantwortlich. In „CSI: Miami“ spielte er von 2007 bis 2010 das Kind von David Caruso, außerdem trat er im Film „Beim Leben meiner Schwester“ mit Alec Baldwin und Cameron Diaz auf.

Evan Ellingson hatte einen glänzenden Start in der Unterhaltungsbranche, entschloss sich jedoch schließlich, das Geschäft zu verlassen. Seit 2010 ist sein Aufenthaltsort ein Rätsel. Evan Ellingsons einziger lebender Verwandter neben seinen Eltern und Geschwistern ist ihre 2008 geborene Tochter Brooklynn.

Lesen Sie auch dies  Pop Smoke Todesursache
Evan Ellingson Todesursache

Evan Ellingson spielte neben Hollywood-Schwergewichten wie Cameron Diaz und Kiefer Sutherland. Die erst 35-jährige Schauspielerin ist heute verstorben. Die Rollen von Evan Ellingson als Schauspieler in erfolgreichen TV-Shows wie „24“ und „CSI: Miami“ machten ihn berühmt. Viele US-Medien berichteten darüber mit nahezu identischem Wortlaut.

Sie nutzen die Dienste einer auf forensische Medizin spezialisierten Polizeibehörde im San Bernardino County, Kalifornien. Der Grapevine zufolge wurde Ellingsons Leiche am 5. November in seinem Schlafzimmer in der Stadt Fontana gefunden. Die erste Autopsie ergab keine Angaben zur Todesursache. Fremdeinwirkungen können jedoch ausgeschlossen werden.

Seit ihrem 10. Lebensjahr spielt sie in Filmen mit

Vor seinem Tod sagte Ellingsons Vater der Nachrichtenseite „TMZ“, dass sein Sohn in einem Rehabilitationszentrum für Suchtkranke untergebracht gewesen sei. Ellingsons Tod war ein Schock für seine Angehörigen, da er in den letzten Jahren trotz seines Drogenmissbrauchs erhebliche Fortschritte auf dem Weg zur Genesung gemacht hatte.

Der zehnjährige Ellingson wurde erstmals in einem Werbespot für die Schuhfirma Vans „entdeckt“ und vor die Kamera gestellt. Sein Kinodebüt gab er an der Seite von Marcia Cross und Daniel Quinn im Hollywood-Thriller „Living in Fear“ aus dem Jahr 2001. Danach spielte er häufig an der Seite von Kiefer Sutherland, vor allem in „24“.

Neben Alec Baldwin und Cameron Diaz spielte er 2009 in dem Film „Beim Leben meiner Schwester“. Zuletzt trat Ellingson von 2007 bis 2010 bei CSI: Miami auf. Damals erwartete man von ihm eine erfolgreiche Karriere im Showbusiness, aber er verließ das Unternehmen vorzeitig. Zehn Jahre vor seinem Tod war er zuletzt vor der Kamera zu sehen.

Seine Karriere, die als junger Erwachsener florierte, begann sich im Jahr 2010 zu verlangsamen. Evan Ellingson, der 35 Jahre alt war, ist kürzlich verstorben. Evan Ellingson, ein amerikanischer Schauspieler, ist gestorben. Das People-Magazin und die Handelswebsite Deadline berichten, dass Ellingsons Leiche am 5. November in seinem Haus in Fontana, Kalifornien, gefunden wurde. Er war 35 Jahre alt. Ellingsons Mitwirkung an erfolgreichen Filmen und Fernsehserien wie „CSI: Miami“ und „Beim Leben meiner Schwester“ trug dazu bei, seinen Namen in der Öffentlichkeit zu etablieren.

Die forensische Medizinabteilung des Sheriffbüros des San Bernardino County hat den Tod der Ellingsons zweimal bestätigt. Daher ist eine Autopsie erforderlich, um herauszufinden, was zum Tod geführt hat. Der Vater des verstorbenen Schauspielers sagte Berichten zufolge der US-Promi-Nachrichtenseite „TMZ“, dass sein Sohn in der Vergangenheit mit Drogenabhängigkeit zu kämpfen gehabt habe, in letzter Zeit aber zur Nüchternheit gelangt sei.

Lesen Sie auch dies  CZN Burak Todesursache: Kampf gegen unheilbare Krankheit - Mukoviszidose

Evan Ellingson war Mitglied des Teams von Cameron Diaz. Der 1988 geborene Schauspieler erlangte erstmals im Jahr 2000 große Bekanntheit in der Öffentlichkeit. In Serien wie „MADtv“ und „Titus“ hatte er Einführungsrollen. Kiefer Sutherland, verkörperte. Als er jünger war, war er mit Hollywoodstars wie Kiefer Sutherland, Cameron Diaz und David Caruso befreundet. Evan Ellingson, der 35 Jahre alt war, ist kürzlich verstorben.

Am 5. November wurde Ellingson tot in seinem Zimmer in einem Reha-Zentrum aufgefunden. Das Büro des Sheriffs im San Bernardino County, Kalifornien, hat dies bestätigt. Über den Tod des 35-Jährigen ergab die erste Obduktion wenig. Es ist jedoch möglich, externe Faktoren auszuschließen. Sein Vater erklärte gegenüber „TMZ“, dass sein Sohn in der Vergangenheit mit Drogenproblemen zu kämpfen gehabt habe. Es sei ihm aber zuletzt besser gegangen. Daher war der Tod für alle ein großer Schock.

BILD hat einen neuen Kanal auf WhatsApp, den Sie hier anschauen können

Ellingson wurde in den 1990er Jahren durch seine Rolle als Neffe von Jack Bauer (Kiefer Sutherland) in der Echtzeit-Fernsehserie 24 berühmt. Zwischen 2007 und 2010 trat er in 18 Episoden von CSI: Miami als Sohn von Horatio Caine Jr. auf von Horatio Caine (David Caruso). In dem Film „Beim Leben meiner Schwester“ aus dem Jahr 2009 trat Ellingson in ähnlicher Funktion ebenfalls an der Seite von Cameron Diaz auf. Der ehemalige Kinderstar verschwand 2010 aus dem Rampenlicht. Brooklynn, sein erstes Kind, wurde 2008 geboren.

Evan Ellingson, der als Kinderschauspieler in Serien wie „24“ und „CSI: Miami“ berühmt wurde, ist im Alter von 32 Jahren gestorben. Sein aktuelles Alter betrug 35. Dies wurde von einer Reihe amerikanischer Nachrichtenorganisationen gemeldet und von der forensischen Abteilung der Polizei des San Bernardino County, Kalifornien, bestätigt. Am Sonntag wurde Ellingsons Leiche in einem Schlafzimmer in Fontana, Kalifornien, entdeckt.

Zunächst wusste niemand, was den Tod verursachte. Ellingson ist seit der Jahrtausendwende professionell als Schauspieler tätig und spielte zusammen mit Kiefer Sutherland in verschiedenen Filmen und TV-Shows, darunter dem sehr beliebten 24. Im Film „Beim Leben meiner Schwester“ aus dem Jahr 2009 spielte er mit Alec Baldwin und Cameron Diaz.

Evan Ellingson Todesursache
Evan Ellingson Todesursache

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!