Carl Gustaf von Schweden Verstorben: König in tiefer Trauer

Teile diesen Artikel
Carl Gustaf von Schweden Verstorben
Carl Gustaf von Schweden Verstorben

Carl Gustaf von Schweden Verstorben –Schock für die schwedische Königsfamilie, als König Carl Gustaf und Königin Silvia um einen engen Freund der Familie trauern. Toter Mann: Mertil Melin.Schlechte Nachrichten für die schwedische Königsfamilie: Carl Gustaf und Silvia, König und Königin von Schweden, haben einen langjährigen Freund der Familie verloren. Im Alter von 78 Jahren ist Mertil Melin verstorben. Sein Tod wurde von der schwedischen Königsfamilie bestätigt.

Der Verlust von Mertil Melin ist zutiefst tragisch. Am königlichen Hof genoss er höchstes Ansehen. Margareta Thorgren, Leiterin des Informationsbüros des schwedischen Königshauses, sagte gegenüber „Expressen“: „Unser Beileid gilt Mertils‘ Frau Margareta und unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei ihr und ihrer Familie.“

Der Arbeitsplatz von Hofstallmeister Mertil Melin war das schwedische Palladium

Merlin Mertil wurde am 17. Juli 1945 geboren. Von 2003 bis 2015 diente er als Generalleutnant und Hofstallmeister im schwedischen Königspalast. Er war ein beliebter Arbeiter, der bei wichtigen Anlässen für die königliche Familie spendete. Nach der Hochzeit des Königspaares im Jahr 2010 fuhr er hinter der Limousine des Königspaares mit und wurde von König Carl XVI. Gustaf zweimal mit einer Medaille ausgezeichnet.

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten, die neuesten Videos und eine Nachricht an die Redaktion. Großes Leid am schwedischen Königshof. Sie hätten die Woche nicht trauriger beginnen können als König Carl Gustaf (77) und Königin Silvia (79). Nun bestätigte das schwedische Königsgericht, dass das Paar um einen langjährigen Freund und Kollegen der Familie trauerte.

General Melin, dessen vollständiger Name Mertil Melin war, starb im Alter von 78 Jahren. Der Schwede arbeitete über zehn Jahre lang als Hofstallmeister im Königspalast und wuchs in dieser Zeit enger mit König Carl XVI. Gustaf und seiner Familie zusammen.

Jetzt wissen wir es Wie „Expressen“ berichtete, ist klar, dass das Treffen mit der königlichen Familie für Mertil Melin nicht ungewöhnlich war. Nachdem Prinzessin Victoria (46) und Prinz Daniel (50) im Jahr 2010 den Bund der Ehe geschlossen hatten, soll der betagte Hofstallmeister hinter dem Hochzeitszug hergelaufen sein.

Es ist traurig, dass Mertil Melin nicht mehr bei uns ist. Am königlichen Hof genoss er höchstes Ansehen. Bitte sagen Sie Mertils Frau Margareta, dass sie in unseren Gedanken und Gebeten ist sagte Margareta Thorgren, Leiterin der Informationsabteilung des Hofes, gegenüber der Quelle. Der Schwede wurde von seinem Arbeitgeber und Freund Carl Gustaf für seine lebenslangen Dienste für die Krone und seine enge Beziehung zur königlichen Familie geehrt.

Lesen Sie auch dies  Ramon Babazadeh Herkunft

Nach dem Tod seines Großvaters wurde Carl Gustaf heute vor 50 Jahren König von Schweden. Zu Beginn der Jubiläumsaufführungen erinnert sich das Schloss an ihn. Die bunten „Black Friday“-Sales von MediaMarktSaturn sind mit tollen Schnäppchen zurückgekehrt.

Der Black Friday rückt immer näher und zu diesem Zeitpunkt präsentieren Einzelhändler auf der ganzen Welt tolle Angebote. „Bunten Black Deals“ sind bei MediaMarktSaturn offiziell gestartet. Die schwedische Königsfamilie erinnert sich an einen tödlichen Unfall, der den Beginn der Etappen zum 50-jährigen Jubiläum markierte. Auf Instagram ist neben einem Foto der aktuellen und ehemaligen Monarchen zu lesen: „An diesem Tag vor 50 Jahren starb Gustaf VI.

Die Reaktion der Medien auf die Fake News vom Tod des 77-jährigen schwedischen Monarchen, die am Montagabend über den Nachrichtendienst Twitter weit verbreitet wurde, war beispiellos heftig. Aber keine Sorge, Carl XVI.; Gustaf ist bei besserer Gesundheit als je zuvor.

Ein Online-Gerücht, dass König Carl XVI. von Schweden gestorben sei, hat seit seiner ersten Veröffentlichung auf Twitter am 6. November in den sozialen Medien für hitzige Diskussionen gesorgt. Gestern wurde Carl XVI. Gustaf Opfer eines „tödlichen“ Tweets, der ihn in den Tod schickte.

Karl XVI. Gustaf ist nicht mehr bei uns. RUHE IN FRIEDEN

Die Ankündigung, dass „Carl XVI. Gustaf von uns gegangen ist“, brachte alles ins Rollen. Die folgende Nachricht wurde am Montag, 6. November 2023, gegen 14:15 UTC auf einer bekannten Microblogging-Site veröffentlicht: „RIP.“ Dieser Mythos bringt die Maschinerie zum sofortigen Handeln. Eine Stunde später heißt es in einem zweiten Tweet: „Carl XVI. Gustaf tot. Die Familie und Freunde bezeugen.“

Carl Gustaf von Schweden Verstorben

Berichten zufolge wurde der Tod des Monarchen von den Verantwortlichen „offiziell dementiert“. Infolgedessen werden mehrere Radiosender und andere Medien auf der ganzen Welt die Falschinformationen sofort weiter verbreiten. Es dauerte bis zum späten Montagabend, bis sich der Sprecher des Schauspielers dem Vernehmen nach zu einer etwas wortkargen Stellungnahme durch Gerungen haben soll, in der „Tod von Carl XVI.“ Gustaf wurde offiziell dementiert.

Lesen Sie auch dies  Shane MacGowan und Johnny Depp: Eine außergewöhnliche Freundschaft zwischen Musikikone und Hollywoodstar

Die Mehrheit der Befragten einer von Celebrity Post durchgeführten Umfrage (79 %) empfand die Gerüchte rund um den Tod von Carl XVI. Gustaf als beleidigend. Sie haben die Fans beruhigt. Twitter ist eine schnelllebige Informationsquelle, doch seine Nutzer müssen zunehmend auf der Hut sein. In der Familie des schwedischen Königs Carl Gustaf, der sein Land verraten hat, ist ein Todesfall zu verzeichnen. Die königliche Familie ist in großer Trauer.

Skavsta – In der schwedischen Königsfamilie herrscht Trauer wegen eines engen Freundes. Lokale Medien berichten, dass Tim Génetay, ein enger Vertrauter von König Carl Gustav von Schweden, letzte Woche unerwartet verstorben ist. Seit ihrer Kindheit waren Gustav und Génetay unzertrennliche Freunde.

Carl Gustavs Frau, König Silvia von Schweden, und ihre Tochter, Kronprinzessin Victoria, sind ebenfalls traurig über den Verlust ihres Familienfreundes. Es wurde spekuliert, dass sich die Royals und Génetay 1953 im Stockholmer Kindergarten zum ersten Mal trafen, ihre erste Begegnung lag also fast sieben Jahrzehnte zurück.

Seitdem hat die Kommunikation nie aufgehört. Gerüchten zufolge soll Carl Gustav bei einem Besuch in der schwedischen Provinz Västernorrland vom Tod seines alten Freundes erfahren haben. Die am Osten des Landes liegende Provinz hatte König Carl Gustav gemeinsam mit seiner Frau Silvia besucht.

König Carl Gustaf von Schweden trauert tief

Es scheint, dass sich Carl Gustavs Freundschaft mit Tim Génetay, der vor ihm starb, im Laufe der Jahre vertiefte. Denn Génetay und Agneta hätten Gustavs Frau, Königin Silvia, mit offenen Armen in Schweden willkommen heißen sollen. Vielleicht war es Silvia, die sich um die Génetay-Kinder kümmerte, nachdem Agneta 1985 an Krebs starb. Königin Silvia ist die Thronfolgerin und Patentinhaberin von Tims verstorbener Tochter.

Josephine Génetay ist auch als Victorias engste Freundin bekannt. „Kingina Silvia sah, was ich brauchte, und sie war da, als ich aufwachte. In einem früheren Interview mit Svensk Damtidning sagte Josephin: „Sie hatte großen Einfluss auf mich.“ Dies bezog sich auf Patentante.

Lesen Sie auch dies  Natascha von Hirschhausen Vater: Einblick in die Familiengeschichte der Entertainerin

Die schwedische Königsfamilie trauert um ihren lieben Freund Carl Gustav

Auch Josephines Bruder Joakim Génetay trauert um den Verlust ihres Vaters. Nach seinem Tod verfasste er einen Brief, der in der Tageszeitung Svenks Damtidgning in Gänze veröffentlicht wurde. Der geliebte Vater von mir und meinen Schwestern, der geliebte Ehemann unserer lieben Mutter, ist heute Morgen, am 24. August, plötzlich und unerwartet verstorben.

Wie viele von Ihnen vielleicht wissen, stand ich meinem Vater sehr nahe. Mein engster Freund war er. Der Gesundheitszustand meines Vaters war in seinen späteren Jahren nicht besonders gut, aber er verlor nie seinen Sinn für Humor oder seine Fähigkeit, über das Leben zu lachen. Bis zum Ende seines Lebens, das viel zu früh gekommen war. Eine „unsägliche Leere“ sei durch den Tod seines Vaters entstanden. Die „Sehnsucht nach Tim“ in seinem Haushalt sei „fast unerträglich“, sagt er.

Nach dem Tod eines Freundes der Familie soll sich die schwedische Königsfamilie in Stockholm wieder vereint haben. In dieser schwierigen Zeit kann sich König Carl Gustav auf seine Familie verlassen. Prinzessin Charlene ist zurückgekehrt, nachdem ihre Operation gut verlaufen war. Allerdings halten sich hartnäckig Gerüchte um ihre Heirat mit Fürst Albert. Nach dem Tod seines Großvaters wurde Carl Gustaf heute vor 50 Jahren König von Schweden. Zu Beginn der Jubiläumsaufführungen erinnert sich das Schloss an ihn.

Die schwedische Königsfamilie erinnert sich an einen tödlichen Unfall, der den Beginn der Etappen zum 50-jährigen Jubiläum markierte. Auf Instagram ist neben einem Foto der aktuellen und ehemaligen Monarchen zu lesen: „An diesem Tag vor 50 Jahren starb Gustaf VI.

Dem Nachrichtenbericht zufolge wurde König Carl XVI. Gustaf von Schweden von seinem Neffen, Kronprinz Carl Gustaf, abgelöst, der nach dem Tod seines Großvaters König wurde. Gustav Adolf Erbprinz von Schweden (1906–1947), Carl Gustafs eigener Vater, kam bei einem Flugzeugabsturz auf dem Flughafen Kopenhagen-Kastrup in Dänemark ums Leben.

Carl Gustaf von Schweden Verstorben
Carl Gustaf von Schweden Verstorben

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!