Brendan Fraser Krankheit

Teile diesen Artikel
Brendan Fraser Krankheit
Brendan Fraser Krankheit

Brendan Fraser Krankheit – Ende 2022 feierte der Oscar-prämierte Schauspieler sein Comeback. Er spricht offen über seine Kämpfe mit psychischen Erkrankungen, die Krankheit seines Sohnes und den Sinn seines eigenen Lebens.

Zu Beginn der 2000er Jahre war Brendan Fraser einer der bekanntesten Schauspieler des Abenteuergenres, dank seiner Rollen in Filmen wie „George – Der Mann, der aus der Dunkelheit kam“, „Die Mumie“ und „Tintenherz“.Sein schmieriges Grinsen und seine klugen Bemerkungen brachten ihm viele weibliche Follower ein.

Fraser hingegen hat sich im letzten Jahrzehnt aufgrund häufiger Verschiebungen seiner Filme immer mehr aus Hollywood zurückgezogen. Schauspieler und Schauspielerinnen bekommen in Filmen immer weniger Rollen und treten seltener in der Öffentlichkeit auf.

Seine Gründe für den Erfolg

Die Erziehung des Schauspielers in Kanada war ein gut gehütetes Familiengeheimnis, bis er 2018 öffentlich darüber sprach. Er befand sich um die Jahrhundertwende auf dem Höhepunkt seines Berufs, als er auch zu Hause ein glückliches Leben mit seiner Frau, der Schauspielerin Afton Smith, und ihren drei Söhnen führte.

Nachdem das Paar im Dezember 2007 die Trennung bekannt gab, musste Fraser mehrfach vor Gericht erscheinen und seiner Ex-Frau erhebliche Unterhaltszahlungen leisten. In einem Interview sagte der Schauspieler, dass Philip Berkbach, Vorsitzender der Hollywood Foreign Press Association, ihn 2003 völkermörderisch belästigt habe.

Fraser behauptet, dass er, nachdem er unter sexueller Belästigung, Scheidung, finanziellen Verwüstungen und dem Tod seiner Mutter gelitten hatte, in tiefe Verzweiflung geriet. Der Bühnenschauspieler hatte neue Tiefpunkte erreicht.

Auch seine knochenbrechenden Eskapaden musste der ehemalige Actionheld teuer bezahlen. Im Laufe mehrerer Jahre unterzog sich Fraser einer Reihe von Eingriffen, darunter Eingriffen am Knie und am Rückenmark. Der heldenhafte Held des Abenteuers, der auf der Leinwand nie vor Gefahren zurückschreckte, war nun zusammengebrochen. Er kämpfte lange Zeit mit Depressionen, bis es ihm langsam wieder besser ging.

Unglaubliches Comeback

Der amerikanische Schauspieler verblüffte sein begeistertes Publikum zum Jahresende 2022 mit einem spektakulären Comeback. Der 54-jährige Schauspieler hat eine Transformation durchgemacht und scheinbar die Hollywood-Schönheitsideale seiner Jugend verworfen. Er lächelt und scheint das Selbstbewusstsein wiedergefunden zu haben, das ihm zu Beginn seiner Karriere so viele Bewunderer einbrachte.

Lesen Sie auch dies  Karina Weber Krankheit

Frasers bahnbrechende Rolle als hochmütiger, todkranker Englischprofessor in „The Whale“ war zweifellos der Wendepunkt in seiner Karriere. Viele Begebenheiten aus seinem eigenen Leben konnten in den Drehprozess eingearbeitet werden.

Für seine herausragende Leistung erhielt der 54-jährige Schauspieler zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Critics’ Choice Award und eine Golden Globe-Nominierung. Mitte März wurde ihm die größte Ehre zuteil, die einem Schauspieler zuteil werden kann: Er wurde zum Oscar-Gewinner in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ gekürt.

Überglücklich stürmt er die Bühne und hält eine herzliche Dankesrede, die viele Menschen berührt. Er selbst war den Tränen nahe, als er sagte: „Ich hätte nie gedacht, dass mir die Rolle meines Lebens angeboten würde.“ Mein Protagonist Charlie in „The Whale“ sitzt auf einer Klippe der Verzweiflung, ist aber von einem Meer der Hoffnung umgeben.

Auch ich bin auf diesem Meer gesegelt und auf dieser Welle geritten. So beeindruckend und erfreulich es auch war, ich wurde von der Welle auf den Meeresboden geworfen. Ich verstehe, wie Sie sich fühlen, und ich glaube wirklich, dass Sie, wenn Sie einen Fuß vor den anderen setzen, im Handumdrehen dort ankommen, wo Sie sein sollen. „Habt Mut“ Fraser sprach diese Worte aus der Tiefe seiner eigenen Seele, um anderen Mut zu machen und zu zeigen, dass es nicht notwendig ist, sich wegen der eigenen Geisteskrankheit schuldig zu fühlen.

Krankheit seines Sohnes

Fraser hatte in den letzten Jahren nicht nur mit seiner psychischen Gesundheit zu kämpfen, sondern einer seiner Söhne, Griffin, ist auch Autist und wird dieses Jahr 20 Jahre alt. Vor zwanzig Jahren hätte der Schauspieler nicht gewusst, wie er mit einer solchen Diagnose umgehen sollte, und wäre von den Erwartungen, die an ihn gestellt wurden, überwältigt gewesen. Erst kürzlich verriet der US-Star in Howard Sterns Radiosendung Sirius Mein erster Gedanke war: „Ich muss einen Weg finden, das zu beheben.“ Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Was bedeutet das überhaupt?

Der Schauspieler bekennt sich seit langem zu der Krankheit seines Sohnes. Sie denken: „Das sind meine Gene“ oder „Ich habe im Karneval getrunken.“ Mit anderen Worten: Sie fangen an, sich selbst die Schuld zu geben.

Lesen Sie auch dies  Jeff Tomlinson Krankheit

it der Zeit hat er sich mit seiner Krankheit abgefunden und gelernt, damit umzugehen. Und deshalb, sagt er, sei die Bindung zu seinem Sohn stärker denn je: „Ich hätte es nicht anders gehabt. Er ist das glücklichste Kind der Welt, und er ist ganz zufällig mit mir verwandt. Brendan Fraser zeigt, dass man trotz der Tatsache.

Brendan Fraser Krankheit : Depression

Brendan Fraser Krankheit

Brendan Fraser hat eine Reihe von Auszeichnungen für seine Leistung in dem Drama „The Whale“ erhalten, das mit Blick auf jede Menge Lorbeere geschrieben wurde. Auch wenn die Nominierungen für die bevorstehenden Golden Globe Awards nicht am 11. Januar 2023 bekannt gegeben wurden, werden sie am 12. Dezember 2022 bekannt gegeben.

Dennoch ist es allgemein anerkannt, dass Fraser dort um die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller konkurrieren wird und dies auch tun wird Gehören Sie zu den Favoriten auf den Sieg. Leider wird er, wie er in der neuesten „GQ“-Titelgeschichte verriet, nicht bei den Golden Globes dabei sein.

Der 53-Jährige wird mit den Worten zitiert: „Nein, ich werde dabei nicht teilnehmen“, was bedeutet, dass er an der Aktion nicht teilnehmen wird. Die Gründe für seinen frühen Abschied sind nicht schwer zu ergründen. Im Jahr 2018 ging er mit der Behauptung an die Öffentlichkeit, er sei 2003 von Philip Berk, dem damaligen Präsidenten der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), der für die Verleihung der Golden Globe Awards verantwortlichen Organisation, sexuell belästigt worden.

Diskussionsverweigerung wegen „dieser Geschichte“

Anscheinend empfindet Fraser mehr Feindseligkeit gegenüber der HFPA als Respekt. Mit „dieser Geschichte, die ich mit ihnen habe“ war die Entführung ein Erfolg. Außerdem hat meine Mutter keine Krämer großgezogen. Man kann noch viel mehr über mich sagen, aber das gehört nicht dazu. Seiner Meinung nach war es größtenteils zu erwarten, dass die Globes nach seiner Entschuldigung wie gewohnt ablaufen würden.

Kürzlich geriet die HFPA aus einem anderen Grund in die Kritik: Es wurde bekannt, dass die Mitglieder der Organisation ausschließlich aus weißen Journalisten bestehen. Auf die Frage in einem „GQ“-Artikel, ob er auf die Reformen vertrauen könne, die das Unternehmen auf den aktuellen Kurs gebracht haben, antwortete Fraser: „Zum jetzigen Zeitpunkt – nein.“

Lesen Sie auch dies  Brendan Fraser Krankheit: Der Schauspieler und seine gesundheitlichen Probleme

Aus diesem Grund hat er ernsthafte Zweifel an der Richtigkeit dieser Versprechen und glaubt, dass sich die HFPA nie auf ehrliche Weise bei ihm entschuldigt hat. Darüber hinaus ist ihm bewusst, dass es andere Menschen gibt, denen es mit der HFPA ähnlich ergangen ist.

Das Publikum spendete Fraser stehende Ovationen. Trotzdem verspricht er, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um sicherzustellen, dass Darren Aronofskys Drama „The Whale“ bei den Golden Globes einen großen Sieg erringt. Ich habe nur mich selbst zu beschuldigen. Das habe ich den Filmemachern zu verdanken. Ich muss mich bei den Fans entschuldigen, die in der Schlange in der Sonne standen, um mich zu sehen – sie haben für dieses Privileg bezahlt. Ich gebe meinen Kindern die Schuld daran. Das ist meine große Chance.

Die Weltpremiere von „The Whale“ fand in Venedig statt, die nordamerikanische Premiere fand in Toronto statt. Für seine Darstellung eines depressiven, fettleibigen Englischlehrers erhielt Fraser stehende Ovationen und sorgte in beiden Städten für Aufsehen. In den USA feiert der Film dieses Jahr Premiere, in Deutschland kommt er jedoch erst am 27. April 2023 in die Kinos. Schauspieler Brendan Fraser, mittlerweile 54 Jahre alt, feiert ein Comeback.

Ehemaliger Actionstar, der aufgrund einer umfangreichen Operation verschwunden ist. Selbst nachdem seine Frau ihn verlassen hatte, gelang es ihm, sich zusammenzureißen. Sie entwurzelten sich selbst und nahmen den Nachwuchs des Paares mit. Brendan Fraser fiel in eine tiefe Depression.

Für Philip Berk war es bereits eine Herausforderung, aber ein von der Hollywood Foreign Press Association veranstaltetes Mittagessen half der Sache nicht weiter. Nach eigenen Angaben verfiel der Schauspieler nach dem sexuellen Übergriff in eine tiefe Depression. Jetzt hat er mit „The Whale“ den Weg zurück ins Rampenlicht gefunden und verlost wieder jede Menge Preise. Darüber hinaus könnte er am Sonntag für seine Leistung einen Oscar erhalten.

Brendan Fraser Krankheit
Brendan Fraser Krankheit

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!