Anna Ermakova Magic Moment

Teile diesen Artikel
Anna Ermakova Magic Moment
Anna Ermakova Magic Moment

Anna Ermakova Magic Moment – Für eine Tänzerin, Anna Ermakova, ist „Let’s Dance“ zu einem echten Ego-Zerstörer geworden. Es ist schwer vorstellbar, dass Ossendorfs Points Queen mit jemandem ausgegangen ist, der nicht selbstsicher war und sich gerne zurückhielt. „Behind Blue Eyes“ von The Who spielt im Hintergrund, während sie und Valentin Lusin einen Freestyle-Tanz aufführen. Ballett, moderner Tanz, Slow Fox und Paso Doble sind in diesem Tanz vertreten.

Wieder einmal hat sie die Herzen der Jury und ihrer Mittänzer erobert. Was könnten wir ihnen sonst noch geben als 30 Punkte und einen Applaus für ihre Leistung? Die „Magic Moments“ könnten nun endlich beginnen, da Anna Ermakova zum zweiten Mal in Folge 30 Punkte verloren hat. Die Worte zu „Let’s Dance“ lassen erahnen, was noch kommen wird.

Das „Let’s Dance“-Publikum ist von ihren überraschenden tänzerischen Fähigkeiten beeindruckt, und die Jury unterstützt die Rothaarigen. Anna Ermakova ist seit der RTL-Premiere von „Let’s Dance“ eine dominierende Kraft auf der Tanzfläche. Zum zweiten Mal in Folge erzielte sie im Saisonabschlussspiel perfekte 30 Punkte.

In der neunten Folge erreichen sie die „Magic Moments“ und die mittlerweile 23-jährige Frau verrät ihre Absichten. Anna Ermakova hatte vor dem Debüt von „Let’s Dance“ keine vorherige künstlerische Identität. Das Publikum und die Jury haben erkannt, dass sie tatsächlich Leistung bringen kann. Dank einer neuen Regelung erzielen die 23-Jährige und ihr Tanzpartner Valentin Lusin bei „Let’s Dance“ dennoch routinemäßig Punkte über 30. Dieser Zeitplan hilft Ihnen dabei, „Let’s Dance“ zu sehen, wann immer es in Ihrer Nähe ausgestrahlt wird.

Sie ist erst 23, aber die Jury kann nicht umhin, beeindruckt zu sein, wie sehr sie sich von Auftritt zu Auftritt weiterentwickelt hat. Die Stars können ihre Tänze und Musik für die „Magic Moments“ der neunten Folge selbst auswählen, aber mindestens ein Tanzexperte hat die Show wegen der Art und Weise, wie ihre Punkte verteilt werden, scharf kritisiert. Zum zweiten Mal in Folge hat die Jury Anna Ermakova mit der Höchstpunktzahl von 30 ausgezeichnet.

Lesen Sie auch dies  Franz Wagner Gehalt

Eine frühzeitige Einreichung der „Magic Moments“-Aufführungskonzepte der Tanzgruppen war erforderlich. Aufgrund ihres jüngsten Triumphs auf der Bühne könnten Anna Ermakova und Valentin Lusin versucht sein, sich etwas zu sehr zu freuen. Im Netz sind bereits spannende Fan-Spekulationen zu dem, was das Tanzpaar dort preisgibt, aufgetaucht.

Show 8 endet damit, dass Anna Ermakova und Valentin Lusin auf Deutsch und Englisch in die Kamera sprechen. Dabei enthüllen sie die zentrale Idee der Episode und das wundersame Ereignis im Leben von Anna Ermakova, das als Anstoß für die Serie diente. Sie sind sich des Blicks der Kamera bewusst und erklären beruhigend: „Es wird sehr emotional“, gefolgt von: „Wir haben einen sehr emotionalen Song, und es wird sich um die Fassade und das, was sich dahinter verbirgt, drehen.“

Emotional? Fassaden? Wo genau haben sie es verstaut? Vor Beginn der 16. Staffel von „Let’s Dance“ sprach Anna Ermakova in einem Interview mit dem offiziellen RTL-Podcast der Show über ihre familiäre Herkunft und wie ihr berühmter Vater Boris Becker sie gegen ihren Willen ins Rampenlicht zwang. Mit ihrem Kontrapunkt-Moderator Martin Tietjen bespricht sie die Schwierigkeit, sich in so jungen Jahren mit ihrer Zeugengeschichte auseinanderzusetzen.

Aus diesem Grund errichtete sie wahrscheinlich als Jugendliche eine Barriere um sich herum und wollte diese rechtzeitig zu „Let’s Dance“ überwinden. Klingt, als ob Anna Ermakova die Absicht hat, den Auftritt aufzuführen, den sie sich als Kind während ihres „Magic Moment“ ausgedacht hat.

Eine solche Erweiterung ist schwierig. Es entsteht ein starkes Gefühl der Entfremdung. Im Podcast gibt sie freimütig zu, dass es humorvoll sei, über das Thema zu diskutieren. In ihrer Instagram-Story spricht die 23-Jährige ausführlich über ihren „Magic Moment“ und die kommende neunte Staffel von „Let’s Dance“. Anna Ermakova ist gerade auf dem Weg zu einer Trainingseinheit. Die „Magic Moment“-Routine dieser Woche bietet eine atemberaubende Choreografie. Valentin Lusin, ihr Tanzpartner, hat die gesamte Choreografie für ihren „Magic Moment“ gemacht und sie schätzt all seine Bemühungen.

Sie ruft ihren begeisterten Bewunderern zu: „Ich freue mich darauf, diesen Tanz am Freitag zu tanzen.“ Sie sagt, es sei nicht nur schwierig für sie, sondern sie und ihr Partner müssten sich auch sehr anstrengen, um einen ordentlichen Tritt auf den Teppich zu bekommen. Die 23-Jährige sagt, Mittwoch sei ihr „Tech Day“ und gleichzeitig der herausforderndste Tag der Woche. Sie möchte unbedingt, dass ihre Anhänger ihre zerschmetterten Pfoten anbieten.

Lesen Sie auch dies  Maike Tschorn Schwester

Es ist noch weit weg! Die letzten sechs Promis des „Let’s Dance“-Wettbewerbs werden am Freitag, den 28. April, ihren „Magic Moment“-Auftritt zeigen. Die Lieblingstänzerin Anna Ermakova, 23 Jahre alt, und der erfahrene Tänzer Valentin Lusin, 36 Jahre alt, haben gerade eine gewaltige Karriere hinter sich Spoiler.

Anna Ermakova Magic Moment

Jeder Tisch bei „Let‘s Dance“ freut sich auf die „Magic Moments“. Die Kandidaten führen mit Unterstützung ihrer Geldgeber einen autobiografischen musikalischen Monolog auf. Leider wird GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi (34) in der nächsten neunten Folge von Decisions fehlen.

Die harte Berg- und Talradtour letzte Woche führte zum Rauswurf der Schauspielerin aus der erfolgreichen RTL-Tanzshow. Kavazis Ausscheiden blieb nur eine Runde hinter den erhofften „Magic Moments“ zurück, ihre Enttäuschung war daher extrem groß. Als Fanliebling bei „Let’s Dance“ braucht Anna Ermakova nach einer hektischen Woche mehr Auszeit als sonst in dem sie ihren „Magic Moment“ aufführte.

Anna Ermakova ist beim RTL-Tanzwettbewerb „Let‘s Dance“ bei Zuschauern und Juroren gleichermaßen beliebt, da sie immer wieder beeindruckende und einzigartige Auftritte hinlegt. Im Fernsehen liefert die 23-Jährige mit ihrem Tanzpartner Valentin Lusin immer eine heiße Nummer ab. Die neunte Entscheidungsshow markierte den Beginn von Anna Ermakovas erstem längeren Sabbatical.

Warum? Wie MANNHEIM24 erklärt: „Let’s Dance“ schließt seine neunte Staffel mit einer Performance-Präsentation namens „Magic Moments“ ab und fordert nicht nur die Teilnehmer heraus. Die Version der „Magic Moments“ jedes Teilnehmers treibt nicht nur seinen Tanzpartnern, sondern auch dem Publikum und der Jury Tränen in die Augen. Um ihren „Magic Moment“ zu vervollständigen, kann Anna Ermakova auch zur Musik ihrer Wahl tanzen und über ein Thema nachdenken, das ihr am Herzen liegt.

Anna Ermakova zeigte am Freitag erneut eine perfekte Leistung auf den Brettern. Selbst der sonst so eiskalte Juror Jaochim Llambi ist vom „magischen Moment“ des 23-Jährigen fasziniert. Anna Ermakova, die Tochter von Boris Becker, führt einen Tanz über ihre traumatische Kindheit auf, der selbst der 58-Jährigen Tränen in die Augen treibt. Auch für die 16. „Let‘s Dance“-Sendetermine ist hier gesorgt.

Lesen Sie auch dies  Detlef Steves neue Freundin: Hat er seine Ehefrau Nicole verlassen?

Das Publikum ist von Ihnen so fasziniert, dass es aufgestanden ist. Wir treten in den Hintergrund, weil Sie einen großen Eindruck auf uns hinterlassen haben. In Anbetracht dessen, was hier gesagt wurde, sind Sie wirklich eine einzigartige Person, weil Sie Ihre persönlichen Dämonen besiegt haben. Joachim Llambi bringt es so treffend auf den Punkt: „Das ist das Wichtigste.“ Erfahren Sie, wer nicht mehr bei „Let‘s Dance“ mitmacht und wer schon!

Anna Ermakovas Kür zu „Behind Blue Eyes“ von The Who begeisterte das Publikum, darunter auch die Jurymitglieder Motsi Mabuse und Jorge González. Ich kann mir kein besseres Beispiel als Sie vorstellen, um zu zeigen, dass wir als Spezies nicht dazu bestimmt sind, immer wieder die gleichen Fehler zu machen.Unter Tränen sagt.

Die Worte der Jury trafen Anna Ermakova und sie bricht kurz nach ihrem Tanzauftritt in Tränen aus. Einen Einblick in ihr Privatleben erhalten ihre Fans durch ihren Instagram-Post „Diese magische Nacht werde ich nie vergessen“. Ich hatte Angst, irgendwelche Anzeichen von Emotionen zu zeigen, aus Angst vor dem, was passieren könnte. Sie hatte emotional eine harte Woche, deshalb lässt sie es bis Montagnachmittag ruhig angehen, um wieder mit dem Training anzufangen.

Jedes verbleibende Paar muss in der kommenden zehnten Entscheidungsshow zwei Tänze aufführen. Triotänze werden angeboten, nachdem die Kandidaten Solotänze zu Film- und Fernsehthemen aufgeführt haben. Ein zweiter ausgebildeter Experte unterstützt jede etablierte Partnerschaft. Fans der Lusin-Ermakova-Triplets werden möglicherweise bestürzt sein, wenn sie feststellen, dass keiner von ihnen in einem der Trio-Songs von „Let’s Dance“ auftreten wird.

Anna Ermakova Magic Moment
Anna Ermakova Magic Moment

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Content is protected !!